24.10.2019, 13:00 Uhr

Wirtschaftlich stark Immer mehr Arbeitnehmer pendeln nach Cham – gute Arbeitsplatzsituation

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Landkreis Cham kann auf eine erfolgreiche langfristige Entwicklung in der Arbeitsplatzsituation verweisen: mehr Arbeitsplätze, mehr Einpendler und einen nahezu gleichbleibenden Auspendleranteil. Der Vergleich der Jahre 2000 und 2018 zeigt, dass die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze um 13.678 oder 34,8 Prozent gestiegen ist. Die Zahl der Einpendler ist in diesem Zeitraum jedoch um 123,9 Prozent auf 12.447, also um weit mehr als das Doppelte gestiegen. Die Zahl der Auspendler liegt 2018 mit 12.822 auf einem ähnlichen Niveau, die Steigerungsrate beträgt allerdings nur 36,5 Prozent. Mit rund 24 Prozent ist der Auspendleranteil an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten gleich geblieben.

CHAM Landrat Franz Löffler kommentiert diese Entwicklung so: „Innovative Unternehmen und fleißige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben den Landkreis Cham als starken Wirtschaftsraum geprägt. Meine politische Aufgabe sehe ich deshalb darin, die Wirtschaft im Landkreis Cham weiter darin zu begleiten, innovativ tätig zu sein, und die Menschen dabei mitzunehmen. Gleichzeitig geht es mir darum, die Attraktivität unserer Region zu stärken.“ Dies würde mit einem hochwertigen Bildungsangebot und dem passgenauen Ausbau der Infrastruktur erreicht. „Ich will die Arbeit zu den Menschen bringen und nicht umgekehrt. Gerade die wirtschaftliche Stärkung des ländlichen Raumes trägt dazu bei, dass die Menschen nicht mehr in dieser Zahl in die Ballungsräume pendeln und in der Folge auch oft umziehen müssen“, so der Landrat. Damit könnte auch die Wohnraumsituation in den Ballungsräumen entschärft werden.


0 Kommentare