01.10.2019, 22:31 Uhr

Statistik für September 2019 Herbstbelebung am Arbeitsmarkt spürbar – Arbeitslosenquote beträgt 2,3 Prozent

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 8.068 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 551 Personen oder 6,4 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 697 Personen oder 9,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,3 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozentpunkte unter dem Vormonat, aber 0,2 über September des letzten Jahres.

REGENSBURG Dazu Johann Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg: „Mit der einsetzenden Herbstbelebung sind die Arbeitslosenzahlen nach der Ferienzeit erwartungsgemäß gesunken. Entscheidend dafür sind der Beginn des Ausbildungs- bzw. Schuljahres. Aus diesem Grund hatten wir bei den jungen Menschen von 15 bis 25 Jahren den deutlichsten Rückgang an Arbeitslosen. Gleichzeitig verzeichnen wir aber in diesem Monat auch wieder mehr Arbeitslose im Vergleich zum Vorjahresmonat. Im zweiten Quartal 2019 ließ die Konjunktur in Deutschland merklich nach. Dies wirkt sich zunehmend auf den Arbeitsmarkt aus. Zwar ist die Lage noch gut, doch die Beschäftigung wächst deutlich langsamer. Gerade in unserem Agenturbezirk zeigen sich die Auswirkungen des Wirtschaftsabschwungs meist früher als in anderen Bezirken, da die konjunktursensiblen Bereiche wie Zeitarbeit und die exportorientierte Industrie sehr ausgeprägt sind.“

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 8.068 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 551 Personen oder 6,4 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 697 Personen oder 9,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. So sind im Alter von 15 bis 25 Jahren derzeit 959 junge Menschen arbeitslos. Das sind 252 Betroffene oder 20,8 Prozent weniger als im Vormonat, aber 17 oder 1,8 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 11,9 Prozent. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 193 Arbeitslose. Das sind 93 Meldungen oder 32,5 Prozent weniger als im Vormonat und 28 oder 12,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand liegt bei 2,4 Prozent. Weniger stark schwankend sind die Entwicklungen am anderen Ende der Altersklassen. So sind derzeit 2.660 Männer und Frauen im Alter ab 50 Jahren arbeitslos. Das sind 118 Personen oder 4,2 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 216 Personen oder 8,8 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 33,0 Prozent. In der Gruppe ab 55 Jahren sind aktuell 1.767 Menschen arbeitslos. Das sind 72 Betroffene oder 3,9 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 120 oder 7,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand liegt bei 21,9 Prozent. Die Gruppe der Schwerbehinderten umfasst 750 Arbeitslose. Das sind 29 Meldungen oder 3,7 Prozent weniger als im Vormonat, aber 40 oder 5,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand liegt bei 9,3 Prozent. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser beträgt aktuell 2.280 Personen. Das sind 87 Meldungen oder 3,7 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 303 oder 15,3 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 28,3 Prozent.

Verhältnis zwischen Zu- und Abgängen

Im September 2019 haben sich im Agenturbezirk Regensburg 2.800 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 616 Personen oder 18,0 Prozent weniger als im Vormonat, aber 133 oder 5,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 27.405 Menschen. Das sind 887 Meldungen oder 3,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen 3.321 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten. Das sind 696 Abgänge oder 26,5 Prozent mehr als im Vormonat und 211 oder 6,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 26.927 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 504 Abgänge oder 1,9 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten letzten Jahres.

Arbeitslosenquoten über Vorjahresniveau

Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt im Agenturbezirk Regensburg 2,3 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozentpunkte unter Vormonatsniveau, jedoch 0,2 Prozentpunkte über September 2018. Bei den 15- bis 25-Jährigen beträgt die Quote 2,3 Prozent. Das sind 0,6 Prozent unter Vormonat und der identische Prozentwert wie im Vorjahresmonat. In der Altersklasse von 15 bis 20 Jahren liegt die Quote bei 1,5 Prozent und damit 0,8 Prozentpunkte niedriger als vor einem Monat und 0,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahresmonat. Bei den Älteren von 50 bis 65 Jahren beträgt die Arbeitslosenquote 2,3 Prozent. Das sind 0,1 Prozent unter dem Vormonatsniveau, aber 0,1 Prozentpunkte über dem Wert des Septembers vergangenen Jahres. Die Quote für die 55 bis 65-Jährigen beträgt 2,6 Prozent und liegt 0,1 Prozent unter dem Niveau des Vormonats und exakt auf dem Wert des Vorjahresmonats.

Gemeldete Arbeitsstellen

Die Arbeitgeber im Agenturbezirk Regensburg haben im Berichtsmonat 1.383 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 139 Ausschreibungen oder 9,1 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch acht oder 0,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 12.490 Stellen gemeldet. Das sind 1.518 Angebote oder 10,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mit 6.806 offenen Stellen umfasst der Bestand 95 Vakanzen oder 1,4 Prozent mehr als vor einem Monat und 115 oder 1,7 Prozent mehr als im September letzten Jahres.

Unterbeschäftigung

Unter dem Begriff der Unterbeschäftigung werden grundsätzlich zwei Gruppen summiert: Zum einen die Arbeitslosen, zum anderen diejenigen, die nicht als arbeitslos gezählt werden. Damit sind auch alle die Personen erfasst, die im Sinne des Sozialgesetzbuches nicht als arbeitslos gelten oder in einem arbeitsmarktpolitischen Sonderstatus zu sehen sind. Dazu gehören beispielsweise Menschen, die sich in Weiterbildung oder Altersteilzeit befinden, aber auch Selbständige, die Existenzgründerzuschuss erhalten. Beim Ausweisen der Unterbeschäftigung geht es um die transparente Darstellung der tatsächlichen Beschäftigungssituation. Dazu die aktuelle Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) wie folgt: Im Berichtsmonat sind 8.068 Menschen arbeitslos. Dazu kommen weitere 3.487 Personen in Unterbeschäftigung. Damit gelten insgesamt 11.555 Männer und Frauen als unterbeschäftigt. Das sind 466 Personen oder 3,9 Prozent weniger als im Vormonat, aber 744 oder 6,9 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Zurück zum Arbeitsmarkt – Blick in die Regionen

Regensburg Stadt/Land – Hauptagenturbezirk

Im Hauptagenturbezirk Regensburg sind im Berichtsmonat 5.184 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 377 Personen oder 6,8 Prozent weniger als im Vormonat, aber 572 oder 12,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind aktuell 584 Jugendliche arbeitslos. Das sind 167 Meldungen oder 22,2 Prozent weniger als vor einem Monat, aber sechs oder 1,0 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 11,3 Prozent. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 115 Arbeitslose. Das sind 65 Betroffene oder 36,1 Prozent weniger als ein Monat zuvor und neun oder 7,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand liegt bei 2,2 Prozent. In der Gruppe ab 50 Jahren sind 1.564 Personen arbeitslos. Das sind 71 Meldungen oder 4,3 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 175 oder 12,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand beträgt 30,2 Prozent. In der Klasse ab 55 Jahren sind aktuell 993 Menschen arbeitslos. Das sind 58 Arbeitslose oder 5,5 Prozent weniger als im Vormonat, aber 100 oder 11,2 Prozent mehr als im September vergangenen Jahres. Deren Anteil am Bestand liegt bei 19,2 Prozent. In der Gruppe Schwerbehinderter sind aktuell 446 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 33 Meldungen oder 6,9 Prozent weniger als vor einem Monat, jedoch 17 oder 4,0 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 8,6 Prozent. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser umfasst aktuell 1.565 Personen. Das sind 77 Betroffene oder 4,7 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 224 oder 16,7 Prozent mehr als im September 2018. Deren Anteil am Bestand liegt bei 30,2 Prozent.

Im Berichtmonat haben sich erstmals oder erneut 1.770 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 439 Personen oder 19,9 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 132 oder 8,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 17.062 Menschen. Das sind 761 Zugänge oder 4,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 2.130 Männer und Frauen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 460 Abgänge oder 27,5 Prozent mehr als im Vormonat und 155 oder 7,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 16.644 Personen abgemeldet. Das sind 519 Abgänge oder 3,2 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten letzten Jahres.

Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,6 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozent unter dem Niveau des Vormonats, aber 0,3 Prozent über dem Wert von September 2018.

Die Arbeitgeber im Raum Regensburg haben im Berichtsmonat 855 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 214 Ausschreibungen oder 20,0 Prozent weniger als vor einem Monat und 114 oder 11,8 Prozent weniger als im September letzten Jahres. Seit Jahresbeginn wurden 8.338 Stellen gemeldet. Das sind um 1.399 Angebote oder 14,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst 4.302 offene Stellen. Das sind 269 Vakanzen oder 5,9 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Regensburg Stadt

Im Kreis Regensburg Stadt sind im Berichtsmonat 3.077 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 144 Personen oder 4,5 Prozent weniger als im Vormonat, aber 316 Personen oder 11,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 1.064 Menschen. Das sind 60 Zugänge oder 6,0 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 9.753 Personen. Das sind 225 Meldungen oder 2,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.205 Männer und Frauen, die ihre Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat beendet haben. Das sind zehn Abgänge oder 0,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 9.427 Menschen abgemeldet. Das sind 22 Abgänge oder 0,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum letzten Jahres. Mit 3,4 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,3 Prozentpunkte höher als vor einem Jahr.

Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 571 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 37 Ausschreibungen oder 6,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 5.505 Angebote gemeldet. Das sind 1.057 offene Stellen oder 16,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 2.790 Ausschreibungen. Das sind 145 Vakanzen oder 4,9 Prozent weniger als im September letzten Jahres.

Regensburg Land

Im Landkreis Regensburg sind im Berichtsmonat 2.107 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 233 Personen oder 10,0 Prozent weniger als im Vormonat, aber 256 Personen oder 13,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 706 Menschen. Das sind 72 Zugänge oder 11,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 7.309 Männer und Frauen. Das sind 536 Meldungen oder 7,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 925 Menschen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 165 Abgänge oder 21,7 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 7.217 Personen abgemeldet. Das sind 497 Abgänge oder 7,4 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt mit 1,9 Prozent um 0,2 über dem Wert des Vorjahres. Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 284 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 77 Ausschreibungen oder 21,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2.833 Stellen gemeldet. Das sind 342 Angebote oder 10,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 1.512 offene Stellenausschreibungen. Das sind 124 Vakanzen oder 7,6 Prozent weniger als im September 2018.

Agenturbezirk Kelheim

Im Agenturbezirk Kelheim sind im Berichtsmonat 1.552 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 111 Personen oder 6,7 Prozent weniger als im Vormonat und 39 Personen oder 2,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 526 Menschen. Das sind 58 Zugänge oder 9,9 Prozent weniger als im September letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 5.542 Männer und Frauen. Das sind 42 Zugänge oder 0,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 637 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 79 Abgänge oder 14,2 Prozent mehr als im September letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 5.608 Menschen abgemeldet. Das sind 126 Abgänge oder 2,3 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten 2018. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 2,2 Prozent und liegt somit um 0,1 Prozentpunkte unter Vorjahresniveau. Die Kelheimer Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 220 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 18 Ausschreibungen oder 8,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2.046 Stellen ausgeschrieben. Das sind 117 Angebote oder 6,1 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2018. Der Bestand umfasst aktuell 1.094 offene Stellen. Das sind 79 Vakanzen oder 7,8 Prozent mehr als im September 2018.

Agenturbezirk Neumarkt

Im Berichtsmonat sind im Agenturbezirk Neumarkt 1.332 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 63 Personen oder 4,5 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 164 Personen oder 14,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 504 Menschen. Das sind 59 Zugänge oder 13,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 4.801 Männer und Frauen. Das sind 84 Meldungen oder 1,8 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten letzten Jahres. Dem gegenüber stehen 554 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 23 Abgänge oder 4,0 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 4.675 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 141 Abgänge oder 2,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mit 1,7 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Septembers vergangenen Jahres. Die Neumarkter Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 308 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 104 Angebote oder 51,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2.106 Stellen gemeldet. Das sind 236 Ausschreibungen oder 10,1 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Der Bestand umfasst aktuell 1.410 offene Stellen. Das sind 305 Vakanzen oder 27,6 Prozent mehr als vor einem Jahr.


0 Kommentare