19.09.2019, 09:33 Uhr

Paukenschlag in Regensburg Nach 44 Jahren – Brigitte Schlee verlässt die CSU und geht zu den Freien Wählern

Landtagsabgeordnete und Stadträtin Kerstin Radler, Stadträtin Brigitte Schlee, Fraktionsvorsitzender Ludwig Artinger. (Foto: Ingrid Turk)Landtagsabgeordnete und Stadträtin Kerstin Radler, Stadträtin Brigitte Schlee, Fraktionsvorsitzender Ludwig Artinger. (Foto: Ingrid Turk)

Nach fast 44 Jahren verließ die langjährige Stadträtin Brigitte Schlee am Mittwoch, 18. September, die CSU. „Man hat mir mehrfach zu verstehen gegeben, dass Menschen meines Alters nicht mehr in den Stadtrat gehören und deshalb nicht mehr für die CSU kandidieren dürfen“, begründet Schlee ihren Schritt. Diese Diskriminierung aufgrund ihres Alters nehme sie nicht hin. Sie habe bis zuletzt für die CSU-Fraktion sehr viele Termine wahrgenommen und jüngere Stadträte vertreten. Auch künftig wolle sie sich für ihre Geburtsstadt engagieren.

REGENSBURG Ludwig Artinger, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Regensburger Stadtrat, freut sich über den Beitritt von Brigitte Schlee: „Für uns ist Brigitte Schlee mit ihrer Kompetenz und jahrzehntelangen politischen Erfahrung ein großer Gewinn.“ Schlee gehört nun der Stadtratsfraktion der Freien Wähler an, die sich damit auf vier Mitglieder erhöht. Die LAndtagsabgeordnete Kerstin Radler, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, freut sich über die weibliche Verstärkung durch Brigitte Schlee: „In unserer Fraktion ist nun die paritätische Quote der Gleichberechtigung erfüllt.“

Artinger ergänzt: „Ich kenne die Kollegin Schlee seit vielen Jahren aus der gemeinsamen Stadtratsarbeit. Brigitte Schlee ist eine fleißige und beliebte Stadträtin, die persönlich wie auch von der Sache her gut zu uns passt. Ich freue mich über die Verstärkung der Fraktion der Freien Wähler und auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit im Stadtrat.“ Brigitte Schlee werde die Fraktion künftig in den Ausschüssen Soziales und Jugendhilfe (dort als Stellvertreterin) vertreten.

Schlee ist Ehrenkreisvorsitzende der Frauen-Union, deren Vorsitzende sie 18 Jahre war. Sie war zudem aktiv als langjährige Ortsvorsitzende der CSU Reinhausen-Sallern, stellvertretende Vorsitzende des CSU-Kreisverbands Regensburg-Stadt sowie neun Jahre stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende. Seit 18 Jahren ist sie Mitglied im VdK und war dort aktiv als Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des VdK Ortsverbands Nord mit Ost mit über 900 Mitgliedern, außerdem stellvertretende VdK-Kreisvorsitzende Regensburg mit über 12.000 Mitgliedern in 31 Ortsverbänden. Schlee gehört dem Seniorenbeirat an und fungiert als zweite Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligenagentur, um nur einige ihrer Mitgliedschaften zu nennen. Bekannt ist sie zudem als Gründungsmitglied des Strohhalm und jahrelanges Vorstandsmitglied von Donum Vitae.


0 Kommentare