01.08.2019, 14:19 Uhr

Wandern, Imbiss, Kultur Der Landkreis Cham lädt zum „grenzenlosen ÖPNV-Tag“ am 18. August

Der Ausstieg in Spičak. (Foto: Landratsamt Cham)Der Ausstieg in Spičak. (Foto: Landratsamt Cham)

Der Landkreis Cham hat ein gut funktionierendes ÖPNV-System, das auch grenzüberschreitend bestens vernetzt ist. Beim zweiten „grenzenlosen ÖPNV-Tag“ am 18. August kann man sich selbst davon überzeugen.

LANDKREIS CHAM Der überwältigende Erfolg mit 190 Teilnehmern im vergangenen Jahr hat die Verantwortlichen darin bestärkt, eine Wiederholung dieser ÖPNV-Aktion vorzubereiten. Landrat Franz Löffler: „Im Rahmen unserer ÖPNV-Offensive geht es nicht nur darum, Verbesserungen beim Angebot und Tarif vorzunehmen, sondern auch das bestehende Angebot besser bekannt zu machen. Oft wird das Angebot als unzureichender empfunden als es eigentlich ist. Mit Aktionen wie dem Toni-Bär oder den ehrenamtlich geführten Touren soll ein niederschwelliger Zugang aufgezeigt werden. Damit wollen wir mögliche ÖPNV-Nutzer zur Nachahmung anregen.“ Zusammen mit den Wander- und Reiseführern Josef Altmann und Karl Reitmeier wird am Sonntag, 18. August, eine Kultur- und Wandertour ausschließlich mit dem ÖPNV angeboten.

Tagesprogramm für Wanderer (15 Kilometer ohne Steigung):

Einstieg in den Linienbus 590 erfolgt gemäß Fahrplan, zum Beispiel Furth im Wald Bahnhof (08.10 Uhr) über Eschlkam-Stachesried-Warzenried-Neukirchen-Tanneneck und Lam-Bahnhof (08.58 Uhr) bis nach Železna Rudá. Mit der historischen Einer-Sesselbahn geht es hinauf zum Pančir. Nach einer kurzen Einkehr startet hier die Kammwanderung über den Prenet nach Zelena Lhota.

Tagesprogramm für Kulturreisende:

Einstieg in den Linienbus Line 590 erfolgt gemäß Fahrplan, zum Beispiel Furth im Wald Bahnhof (10.00 Uhr) über Eschlkam-Stachesried-Warzenried-Neukirchen-Tanneneck und Lam Bahnhof (10.40 Uhr) bis nach Železna Rudá. Während des gut zweistündigen Aufenthalts besteht die Möglichkeit zum Besuch des Motor-Museums oder der Ausstellung „Leben im Böhmerwald“ im Infozentrum. Um 14.02 Uhr fahren wir auf der wunderschönen und romantischen Bahnstrecke durch den 1.747 Meter langen Spitzbergtunnel zur Haltestelle Zelena Lhota (Ankunft 14.33 Uhr).

Variante für Kurzwanderer (circa drei Kilometer, leicht ansteigend):

Identisch mit der Kulturreise. Nach einer kurzen Besichtigung in Železna Rudá geht es zu Fuß zum Spičak, wo der Zug bestiegen wird.

Alle drei Gruppen treffen um circa 15 Uhr beim Hotel Zach in Zelena Lhota ein, wo Landrat Franz Löffler zu einen kleinen Imbiss auf der Terrasse mit wunderbaren Blick über den Böhmerwald einlädt. Mit dem Sumava-Wanderbus geht es um 16.29 Uhr gemeinsam zum Ausgangspunkt nach Lam, Furth im Wald und so weiter zurück.

Für diese Fahrt ist eine Anmeldung bis Dienstag, 13. August, notwendig. Thomas Ederer ist unter der Telefonnummer 09971/ 78-481 oder per Mail an thomas.ederer@lra.landkreis-cham.de erreichbar. Josef Altmann ist unter der Telefonnummer 09948/ 940815 oder per Mail an josef.altmann@markt-eschlkam.de erreichbar.


0 Kommentare