31.07.2019, 14:44 Uhr

Sylvia Stierstorfer zu Gast Kulturwoche Haferland – ein Schaufenster für Musik, Tanz, Malerei, Film und Handwerk

Die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene, Sylvia Stierstorfer, im Kreis von Teilnehmern der Haferland-Kulturwoche in Siebenbürgen. (Foto: Loredana Dumbrava)Die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene, Sylvia Stierstorfer, im Kreis von Teilnehmern der Haferland-Kulturwoche in Siebenbürgen. (Foto: Loredana Dumbrava)

Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juli, war die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung Sylvia Stierstorfer zu Gast bei der Haferland-Kulturwoche im Herzen Siebenbürgens.

PFATTER/MÜNCHEN Die Kulturwoche Haferland der Siebenbürger Sachsen dauerte vier Tage und hat den Ruf, ein Festival der Begegnung zwischen Rumänen, Ungarn und Siebenbürger Sachsen aus aller Welt zu sein. Sie gilt als Schaufenster für Musik, Tanz, Malerei, Film und Handwerk. Organisiert wird die Veranstaltung von der Michael-Schmidt-Stiftung und der Peter-Maffay-Stiftung.

Die Beauftragte zeigte sich begeistert von der Vielfalt der Kultur der Siebenbürger Sachsen und wie eng sie über Grenzen und Generationen hinweg einander verbunden geblieben sind. „Was mich besonders fasziniert, ist das Engagement der Jugend, und dass hier alle ein Gefühl der Zusammengehörigkeit entwickelt haben, ganz gleich, wo sie herstammen und ob Deutsch, Ungarisch oder Rumänisch ihre Muttersprache ist. Insofern ist die Kulturwoche auch ein Schaufenster für ganz Rumänien“, so Stierstorfer. Während ihres Besuchs traf Stierstorfer Peter Maffay, der sich nicht nur in Siebenbürgern und Deutschland, sondern auch in anderen Teilen Europas für benachteiligte Kinder und Familien einsetzt.

Stierstorfer freut sich auf die nächste Kulturwoche im Haferland und den weiteren Ausbau des kulturellen Engagements der Siebenbürger Sachsen im Herkunftsland ebenso wie in Bayern. „Darin unterstützen wir – wie ja auch im Koalitionsvertrag sichtbar geworden ist – unsere Landsleute aus Siebenbürgen nach Kräften. Beispielsweise prüfen wir die Schaffung eines eigenen Kulturzentrums, um dem kulturellen Leben der Siebenbürger Sachsen in Bayern weitere Impulse zu verleihen“, so die Beauftragte.


0 Kommentare