17.07.2019, 11:33 Uhr

Bauarbeiten haben begonnen Staatsstraße zwischen Sünching und Aufhausen wird saniert

(Foto: Büro Stierstorfer)(Foto: Büro Stierstorfer)

Seit Mittwoch, 26. Juni, laufen an der Staatsstraße 2146 zwischen Sünching und Aufhausen die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zur Fahrbahnsanierung. Die Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer (CSU) freut sich sehr, dass die Bauarbeiten begonnen haben.

PFATTER/MÜNCHEN Die etwa eine Millione Euro teure Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitten saniert. Aktuell werden im Abschnitt zwischen Aufhausen und Haidenkofen die bestehende Asphaltdeckschicht abgefräst und anschließend eine dickere Tragdeckschicht wieder eingebaut. Diese Baustelle besuchten am Montag, 8. Juli, Sylvia Stierstorfer, der Bundestagsabgeordnete Peter Aumer, Manfred Rieger von Staatlichen Bauamt Regensburg, der Sünchinger Bürgermeister Robert Spindler, der CSU-Ortsvorsitzende Marcus Maltry. „Durch das eingelöste Versprechen wird der ländliche Raum gestärkt. Hierzu bedanke ich mich sehr bei allen Beteiligten, die dies möglich gemacht haben“, sagt Stierstorfer. Auch Aumer ist begeistert, denn „diese Baumaßnahme ist sehr wichtig für diese Region“.

Wie Bürgermeister Spindler mitteilte, investiert auch die Gemeinde Sünching bei dieser Baumaßnahme circa 100.000 Euro in die Infrastruktur in Haidenkofen wie Kanal, Speed Pipe, Wasser und die Straßenbeleuchtung. Hervorzuheben ist die sehr gute Zusammenarbeit mit dem staatlichen Bauamt.

Manfred Rieger von Staatlichen Bauamt Regensburg fügte noch an: „Besonders vorteilhaft ist, das für diese Maßnahme keine neue Vollsperrung notwendig wird, weil die vorhandene Vollsperrung im Zuge der Neugestaltung der Krankenhausstraße in Sünching ausgenutzt werden kann.“


0 Kommentare