03.07.2019, 13:46 Uhr

Blockade angekündigt „Fridays for Future“ macht Umleitung der Busse in Regensburg nötig

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Freitag, 5. Juli, kommt es wegen der Demonstration „Fridays for Future“ zu Umleitungen im Linienbetrieb im Bereich der Altstadt. Von Samstag, 6. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, werden wegen einer Sperrung der Jakob- und Neuhausstraße die Buslinien 1, 2, 6 und 11 umgeleitet.

REGENSBURG Am 5. Juli können von circa 14.45 bis 17.30 Uhr aufgrund der Demonstration die Haltestellen Arnulfsplatz, Keplerstraße, Fischmarkt, Thundorferstraße, Haus der Bayerischen Geschichte, Dachauplatz, Eiserne Brücke und Wöhrdstraße in beide Richtungen nicht angefahren werden. Dies führt zu Umleitungen der Linien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 11, A und C2. Die Linien 1, 6 und 11 werden über die Altstadtsüdumgehung (Wittelsbacherstraße – Schottenstraße – Bahnhofstraße) umgeleitet. In beiden Richtungen wird eine Ersatzhaltestelle an der Wittelsbacherstraße eingerichtet. Alle weiteren auf den Umleitungsstrecken befindlichen Haltestellen werden mitbedient. Die Linien 2 und C2 werden über die Bahnhofstraße beziehungsweise Margaretenstraße in beide Richtungen umgeleitet. Die Linien 3, 8 und 9 fahren in beiden Richtungen über die Weißenburgstraße und den Stobäusplatz. Auf der Linie 4 kommt es zur Umleitung über Wittelsbacherstraße, Bahnhofstraße beziehungsweise Margaretenstraße, Ernst-Reuter-Platz, Stobäusplatz und Weißenburgstraße in beiden Richtungen. Die Linien 5 und 10 werden über die Gabelsbergerstraße beziehungsweise Sternbergstraße umgeleitet und die Linie A fährt von 14:45 Uhr bis 17:00 Uhr ab der Haltestelle Königstraße (Richtung Hauptbahnhof) über die Königstraße zum Dachauplatz.

Baustelle Jakobstraße von 6. bis 7. Juli

Wegen der Baustellensperrung können der Bereich Bismarckplatz und Jakobstraße nicht angefahren werden. Dies führt dazu, dass weitere Haltestellen der Altstadt, darunter Arnulfsplatz über Keplerstraße, Fischmarkt, Thundorferstraße und Dachauplatz, in diesem Zeitraum in beide Fahrtrichtungen nicht bedient werden können. Die Linien 1, 6 und 11 werden über die Altstadtsüdumgehung (Wittelsbacherstraße – Schottenstraße – Bahnhofstraße) umgeleitet. In beiden Richtungen wird eine Ersatzhaltestelle an der Wittelsbacherstraße eingerichtet. Alle weiteren auf den Umleitungsstrecken befindlichen Haltestellen werden mitbedient. Die Linie 2 wird über die Bahnhofstraße beziehungsweise Margaretenstraße in beiden Richtungen umgeleitet. Die Linie 4 kann regulär bis Arnulfsplatz fahren. Auch der Nachtbus kann den normalen Linienweg bedienen, da während der Nachtstunden der Baubetrieb eingestellt wird.

Alle Informationen zu den Umleitungen werden im Bus durchgegeben und an den betroffenen Haltestellen ausgehängt.


0 Kommentare