27.06.2019, 13:47 Uhr

Ausdruck der Dankbarkeit „Ohne Engagement kann eine Gesellschaft nicht gelingen“ – Landrätin Tanja Schweiger würdigt Ehrenamtler

Alois Schneider aus Neutraubling wurde mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrätin Tanja Schweiger, Alois und Gerda Schneider sowie Heinz Kiechle, Bürgermeister der Stadt Neutraubling (von rechts). (Foto: Beate Geier/LRA Regensburg)Alois Schneider aus Neutraubling wurde mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrätin Tanja Schweiger, Alois und Gerda Schneider sowie Heinz Kiechle, Bürgermeister der Stadt Neutraubling (von rechts). (Foto: Beate Geier/LRA Regensburg)

Eine Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, vier kommunale Dankurkunden, zwei Urkunden für Feldgeschworene und neun Ehrenzeichen des Bayerischen Roten Kreuzes verlieh Landrätin Tanja Schweiger an 16 Landkreisbürgerinnen und -bürger im Rahmen einer Feierstunde am Dienstag, 25. Juni, im großen Sitzungssaal des Landratsamtes.

LANDKREIS REGENSBURG „Diese Urkunden und Ehrenzeichen sowie der Verdienstorden“, so Landrätin Tanja Schweiger, „sind Ausdruck des Dankes und der Anerkennung für die geleistete Arbeit und Ihr großes ehrenamtliches Engagement“.

Die Geehrten stammen aus den Gemeinden Deuerling, Hemau, Lappersdorf, Mötzing, Neutraubling, Obertraubling, Pfakofen, Pfatter, Regenstauf und Wörth an der Donau. An der Feierstunde im großen Sitzungssaal nahmen auch die Bürgermeister der Heimatgemeinden der Geehrten teil.

Ohne bürgerschaftliches Engagement, sagte Landrätin Tanja Schweiger, könne eine Gesellschaft nicht gelingen. Nicht allein, dass diese Menschen eine große Vorbildfunktion für alle anderen, vor allem jedoch für die nachwachsenden Generationen darstellten, leisteten sie Dienst am Nächsten und brächten die Gemeinden mit Ideen und Engagement voran. „Menschen wie Sie bringen uns vor allem auch in der Gesellschaft vorwärts. Sie schaffen uns ein lebenswertes Umfeld. Die hohe Attraktivität des Landkreises ist auch das Ergebnis Ihres Engagements. Sie sind es, die unseren Landkreis so lebenswert machen. Dafür möchte ich Ihnen ein herzliches ‚Vergelt`s Gott‘ sagen“, so die Landrätin.

Mit der Bundesverdienstmedaille wurde Alois Schneider (Neutraubling) ausgezeichnet; Kommunale Dankurkunden erhielten Wolfgang Hahn, Pfatter, Wolfram Hiebsch, Deuerling, Stephan Mohr, Pfakofen, und Alfred Paulus, Hemau. Nach einer kurzen Laudatio zum Feldgeschworenenamt durch Dr.-Ing. Stefan Scheugenpflug, Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Regensburg erhielten für 40 Jahre Johann Brückl, Obertraubling und für 50 Jahre Josef Braun, Obertraubling, eine Urkunde. Nach Dankesworten von Kreisgeschäftsführer Björn Heinrich erhielten Ehrenzeichen für 25 Jahre Zugehörigkeit zum Bayerischen Roten Kreuz Johann Bauer, Lappersdorf, Stephan Heine, Regenstauf, Daniela Heckner-Müller, Lappersdorf, Stefan Schedel, Regenstauf, Martin Schwesinger aus Niederwinkling und tätig in Pfatter, Christian Ullmann, Neutraubling, und für 40 Jahre Gerhard Hauser, Wörth an der Donau, Lieselotte Schwanke, Deuerling und Silvia Reindlmeier, Mötzing.

Die von der Landrätin vorgetragenen Laudationes veranschaulichten eindrucksvoll, in wie vielen Bereichen des Lebens die ehrenamtlichen Dienste dieser Menschen wirken und welch hoher persönliche Einsatz von den Ehrenamtlichen jeweils erbracht wurde.


0 Kommentare