19.06.2019, 18:29 Uhr

Baustellenbesichtigung Junge Union informiert sich vor Ort zum Ausbau der A3

Junge Union besucht die A3-Baustelle. (Foto: Christian Matz)Junge Union besucht die A3-Baustelle. (Foto: Christian Matz)

Die Baustelle an der Autobahn A3 zwischen dem Kreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof ist inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises Regensburg hinaus bekannt. Das auf eine Bauzeit von sechs Jahren angelegte Mammutprojekt startete im Jahr 2018 und befindet sich „voll im Zeitplan“, wie eine Gruppe der JU-Ortsverbände aus Neutraubling und Obertraubling vor Ort erfahren hat.

NEUTRAUBLING Jan Weiß (JU-Vorsitzender Neutraubling) und Simon Ettl (JU-Vorsitzender Obertraubling) besuchten mit ihren Mitgliedern sowie mit einigen Stadt- und Gemeinderäten aus beiden Kommunen die A3-Baustelle an der Bahnbrücke. Die Arbeiten an dieser „Schlüsselstelle“ werden maßgeblich bestimmen, ob der Ausbau der A3 in diesem Abschnitt innerhalb der vorgegebenen Zeit fertig wird oder nicht. Nach einem einführenden Vortrag im Büro der Baustelle ging es direkt auf die Baustelle. Dort wurde der genaue Ablaufplan der Brückenerneuerung über den 23 Gleisen der Deutschen Bahn aufgezeigt. Des Weiteren konnten Teile der beeindruckenden neuen Brücke besichtigt werden.

Die beiden Vorsitzenden und die Mandatsträger hielten im Anschluss fest, dass es wichtig sei, dass die benachbarten Ortsverbände gut zusammenarbeiten. Auch die Verbindung zwischen den Nachwuchskräften in der Partei und den erfahrenen Kommunalpolitikern ist den Beteiligten ein großes Anliegen.


0 Kommentare