05.06.2019, 18:36 Uhr

Verkehr A93-Auffahrt an der Anschlussstelle Rosenhof in Richtung Nürnberg muss gesperrt werden

(Foto: marco1987/123RF)(Foto: marco1987/123RF)

Von Dienstagmorgen, 11. Juni , circa 6 Uhr bis Mittwochmorgen, 12. Juni, circa 6 Uhr, ist die Auffahrt auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Nürnberg an der Anschlussstelle Rosenhof für den Verkehr gesperrt.

MINTRACHING Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Anschlussstelle Neutraubling zu nutzen. Das Abfahren von der Autobahn ist an der Anschlussstelle Regensburg in beiden Fahrtrichtungen möglich, in Fahrtrichtung Passau kann auch auf die Autobahn gefahren werden.

Asphaltarbeiten zur Anbindung der Anschlussstelle an die neue Fahrbahn

Die Sperrung der Auffahrt an der Anschlussstelle Rosenhof in Fahrtrichtung Nürnberg ist notwendig, um den Beschleunigungsstreifen und den Zubringer am Übergang zur neuen Fahrbahn zu asphaltieren. Die Richtungsfahrbahn Nürnberg, die nördliche Fahrbahn der A 3, wird seit Januar 2019 zwischen der Anschlussstelle Neutraubling und östlich der Anschlussstelle Rosenhof dreispurig erweitert. Die Asphaltierung ist Teil dieser Arbeiten.

Erstes Teilstück der A3 Ende des Monats verbreitert

Bis Ende Juni ist für das erste Teilstück der A3 im Ausbaubereich die Verbreiterung erfolgreich abgeschlossen. Ebenso werden bis dahin die nördlich der Autobahn geplanten Lärmschutzmaßnahmen realisiert. Anschließend wird der Auto-bahnverkehr zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Neutraubling in beiden Fahrtrichtungen zweispurig auf die neue und verbreiterte Fahrbahn umgelegt.

Bis zum Jahresende wird dann die südliche Fahrbahn in diesem Bereich verbreitert und die in diesem Bereich südlich der Autobahn geplanten Lärmschutzmaßnahmen errichtet.

Vielen Dank für Verständnis und Geduld

Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und ihre Geduld hinsichtlich der Beeinträchtigungen durch die Baumaß-nahmen und die Straßensperrungen. Alle Beteiligten bemühen sich, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.


0 Kommentare