29.05.2019, 15:21 Uhr

Arbeitsmarktentwicklung im Mai Über Vorjahresniveau – 7.856 Menschen im Agenturbezirk arbeitslos

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 7.856 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind acht Personen oder 0,1 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 944 oder 13,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,2 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter Vormonat, aber 0,2 über dem Prozentwert des Mai letzten Jahres. Dazu Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg:

REGENSBURG „Die Zahl der Arbeitslosen hat sich im Vergleich zum Vormonat kaum verändert. Dagegen verzeichnen wir deutlich gestiegene Zahlen im Vorjahresvergleich. Nach der Stagnation des Wirtschaftswachstums im vierten Quartal 2018 ist auch zu Beginn des Jahres 2019 nicht mit hohen Wachstumsraten zu rechnen. Infolge der Abkühlung der internationalen Konjunktur, ausgelöst durch die politischen Risiken infolge des bevorstehenden Brexits und der Handelskonflikte, verliert die deutsche Wirtschaft an Schwung. Die Unternehmen blicken etwas pessimistischer in die Zukunft. Der Bestand an gemeldeten freien Arbeitsstellen bewegt sich aber noch auf hohem Niveau.“

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 7.856 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind acht Personen oder 0,1 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 944 oder 13,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Detail bedeutet dies, dass im Alter von 15 bis 25 Jahren derzeit 777 junge Menschen arbeitslos gemeldet sind. Das sind sieben Betroffene oder 0,9 Prozent mehr als im Vormonat und 130 oder 20,1 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,9 Prozent. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 137 Arbeitslose. Das sind 14 Meldungen oder 9,3 Prozent weniger als im Vormonat, aber zwölf oder 9,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand liegt bei 1,7 Prozent. Ähnlich sind die Entwicklungen bei den Älteren. So sind derzeit 2.709 Männer und Frauen im Alter ab 50 Jahren arbeitslos. Das sind zwölf Personen oder 0,4 Prozent mehr als vor einem Monat und 259 oder 10,6 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 34,5 Prozent. In der Gruppe ab 55 Jahren sind aktuell 1.800 Menschen arbeitslos. Das sind 26 Betroffene oder 1,5 Prozent mehr als im Vormonat und 155 oder 9,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand liegt bei 22,9 Prozent. Die Gruppe der Schwerbehinderten umfasst 751 Arbeitslose. Das sind sieben Meldungen oder 0,9 Prozent mehr als im Vormonat und 27 oder 3,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand liegt bei 9,6 Prozent. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser beträgt aktuell 2.153 Personen. Das sind 49 oder 2,2 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 399 oder 22,7 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 27,4 Prozent.

Verhältnis zwischen Zu- und Abgängen

Im Mai 2019 haben sich im Agenturbezirk Regensburg 2.892 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 104 Personen oder 3,7 Prozent mehr als im Vormonat und 199 oder 7,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 15.965 Menschen. Das sind 386 Meldungen oder 2,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen 2.890 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten. Das sind 729 Abgänge oder 20,1 Prozent weniger als im Vormonat und 298 oder 9,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 15.725 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 225 Abgänge oder 1,4 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres.

Arbeitslosenquoten: Erneut unter Vorjahresniveau

Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt im Agenturbezirk Regensburg 2,2 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter Vormonat, aber 0,2 über dem Wert von Mai 2018. Bei den 15- bis 25-Jährigen beträgt die Quote 1,9 Prozent. Das entspricht dem Wert des Vormonats, liegt aber 0,3 Prozentpunkte über dem Vorjahresmonat. In der Altersklasse von 15 bis 20 Jahren liegt die Quote bei 1,1 Prozent und damit 0,1 Prozent unter dem Wert des Vormonats, aber 0,1 über dem Wert des Vorjahresmonats. Bei den Älteren von 50 bis 65 Jahren beträgt die Arbeitslosenquote 2,4 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte unter dem Vormonat, aber 0,2 über dem Vorjahresmonat. Die Quote für die 55 bis 65-Jährigen beträgt 2,7 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als vor einem Monat, aber 0,2 über dem Vorjahresmonat.

Gemeldete Arbeitsstellen

Die Arbeitgeber im Agenturbezirk Regensburg haben im Berichtsmonat 1.268 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 127 Ausschreibungen oder 9,1 Prozent weniger als im Vormonat und 370 oder 22,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 6.792 Stellen gemeldet. Das sind 1.106 Angebote oder 14,0 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mit 6.221 offenen Stellen umfasst der Bestand 27 Vakanzen oder 0,4 Prozent mehr als vor einem Monat, jedoch 104 oder 1,6 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres.

Unterbeschäftigung

Unter dem Begriff der Unterbeschäftigung werden grundsätzlich zwei Gruppen summiert: Zum einen die Arbeitslosen, zum anderen diejenigen, die nicht als arbeitslos gezählt werden. Damit sind auch alle die Personen erfasst, die im Sinne des Sozialgesetzbuches nicht als arbeitslos gelten oder in einem arbeitsmarktpolitischen Sonderstatus zu sehen sind. Dazu gehören beispielsweise Menschen, die sich in Weiterbildung oder Altersteilzeit befinden, aber auch Selbständige, die Existenzgründerzuschuss erhalten. Beim Ausweisen der Unterbeschäftigung geht es um die transparente Darstellung der tatsächlichen Beschäftigungssituation. Dazu die aktuelle Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) wie folgt: Im Berichtsmonat sind 7.856 Menschen arbeitslos. Dazu kommen weitere 4.075 Personen in Unterbeschäftigung. Damit gelten insgesamt 11.931 Männer und Frauen als unterbeschäftigt. Das sind 155 Personen oder 1,3 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 722 oder 6,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Situation auf dem Ausbildungsmarkt

Das Berufsberatungsjahr beginnt mit dem 1. Oktober 2018 und endet am 30. September 2019. So haben die Arbeitgeber im Agenturbezirk in den zurückliegenden acht Monaten seit Beginn des Berufsberatungsjahres 5.723 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 147 Ausschreibungen oder 2,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auf diese Stellen haben sich 3.579 junge Nachwuchskräfte beworben. Somit können – zumindest rein rechnerisch – jedem einzelnen Bewerber 1,6 Ausbildungsstellen angeboten werden. Von diesen Bewerbern sind 2.488 versorgt. Die Gruppe der Bewerber ohne Ausbildungsplatz umfasst 1.091 Personen. Auf diese Unversorgten kommen 2.765 unbesetzte Ausbildungsstellen oder 2,53 Angebote pro Person.

Regensburg Stadt/Land – Hauptagenturbezirk

Im Hauptagenturbezirk Regensburg sind im Berichtsmonat 5.043 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 27 Personen oder 0,5 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 642 oder 14,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind aktuell 478 Jugendliche arbeitslos. Das sind zwei Meldungen oder 0,4 Prozent mehr als vor einem Monat und 59 oder 14,1 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,5 Prozent. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 88 Arbeitslose. Das sind fünf Betroffene oder 5,4 Prozent weniger als ein Monat zuvor, aber zwei oder 2,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand liegt bei 1,7 Prozent. In der Gruppe ab 50 Jahren sind 1.580 Personen arbeitslos. Das sind acht Meldungen oder 0,5 Prozent mehr als im Vormonat und 127 oder 8,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 31,3 Prozent. In der Klasse ab 55 Jahren sind aktuell 1.016 Menschen arbeitslos. Das sind 23 Personen oder 2,3 Prozent mehr als ein Monat zuvor und 80 oder 8,5 Prozent mehr als im Mai vergangenen Jahres. Deren Anteil am Bestand liegt bei 20,1 Prozent. In der Gruppe Schwerbehinderter sind aktuell 441 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind sieben Meldungen oder 1,6 Prozent mehr als vor einem Monat und 28 Meldungen oder 6,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 8,7 Prozent. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser umfasst aktuell 1.507 Personen. Das sind 43 Betroffene oder 2,8 Prozent weniger als im Vormonat, aber 315 oder 26,4 Prozent mehr als im Mai 2018. Deren Anteil am Bestand liegt bei 29,9 Prozent.

Im Berichtmonat haben sich erstmals oder erneut 1.808 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 66 Personen oder 3,8 Prozent mehr als im Vormonat und 125 oder 7,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 9.718 Menschen. Das sind 307 Zugänge oder 3,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.831 Männer und Frauen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 275 Abgänge oder 13,1 Prozent weniger als im Vormonat und 103 oder 5,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 9.437 Personen abgemeldet. Das sind 17 Abgänge oder 0,2 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,5 Prozent und liegt damit auf dem Wert des Vormonats, aber 0,3 über dem Wert von Mai 2018.

Die Arbeitgeber im Raum Regensburg haben im Berichtsmonat 828 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 77 Ausschreibungen oder 8,5 Prozent weniger als vor einem Monat und 314 oder 27,5 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Seit Jahresbeginn wurden 4.517 Stellen gemeldet. Das sind 954 Angebote oder 17,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst 3.912 offene Stellen. Das sind 360 Vakanzen oder 8,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Ausbildungsmarkt: Die Arbeitgeber haben 3.396 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 26 oder 0,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 1.769 junge Menschen beworben. Das sind 138 Meldungen oder 7,2 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Regensburg Stadt

Im Kreis Regensburg Stadt sind im Berichtsmonat 2.950 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 50 Personen oder 1,7 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 311 oder 11,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 1.029 Menschen. Das sind 30 Zugänge oder drei Prozent mehr als im Vormonat und zwei oder 0,2 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 5.450 Personen. Das sind 57 Meldungen oder 1,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.072 Männer und Frauen, die ihre Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat beendet haben. Das sind 59 Abgänge oder 5,2 Prozent weniger als im Vormonat und 56 oder fünf Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 5.256 Menschen abgemeldet. Das sind 144 Abgänge oder 2,7 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum letzten Jahres. Mit 3,3 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,3 Prozentpunkte höher als vor einem Jahr.

Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 557 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 251 Ausschreibungen oder 31,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2.914 Angebote gemeldet. Das sind 801 offene Stellen oder 21,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 2.537 Ausschreibungen. Das sind 212 Vakanzen oder 7,7 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres.

Ausbildungsmarkt: Die Arbeitgeber haben 2.046 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 63 Angebote oder 3,0 Prozent weniger als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 634 junge Menschen beworben. Das sind 84 Personen oder 11,7 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Regensburg Land

Im Landkreis Regensburg sind im Berichtsmonat 2.093 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 23 Personen oder 1,1 Prozent mehr als im Vormonat und 331 oder 18,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 779 Menschen. Das sind 36 Zugänge oder 4,8 Prozent mehr als im Vormonat und 123 oder 18,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 4.268 Männer und Frauen. Das sind 250 Meldungen oder 6,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 759 Menschen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 47 Abgänge oder 5,8 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 4.181 Personen abgemeldet. Das sind 127 Abgänge oder 3,1 Prozent mehr als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt mit 1,8 Prozent um 0,2 Prozentpunkte höher als vor einem Jahr. Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 271 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 63 Ausschreibungen oder 18,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.603 Stellen gemeldet. Das sind 153 Angebote oder 8,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 1.375 offene Stellenausschreibungen. Das sind 148 Vakanzen oder 9,7 Prozent weniger als im Mai 2018.

Ausbildungsmarkt:

Die Arbeitgeber haben 1.350 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 37 Angebote oder 2,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 1.135 junge Menschen beworben. Das sind 54 Personen oder 4,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Agenturbezirk Neumarkt

Im Berichtsmonat sind im Agenturbezirk Neumarkt 1.265 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 44 Personen oder 3,6 Prozent mehr als im Vormonat und 137 Personen oder 12,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 512 Menschen. Das sind 28 Zugänge oder 5,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 2.816 Männer und Frauen. Das sind 62 Meldungen oder 2,2 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres. Dem gegenüber stehen 470 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 108 Abgänge oder 18,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 2.771 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 247 Abgänge oder 8,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mit 1,6 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte höher als im Mai vergangenen Jahres. Die Neumarkter Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 206 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 85 Angebote oder 29,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.074 Stellen gemeldet. Das sind 290 Ausschreibungen oder 21,3 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Der Bestand umfasst aktuell 1.233 offene Stellen. Das sind 82 Vakanzen oder 7,1 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Ausbildungsmarkt:

Die Arbeitgeber haben 1.446 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 142 Angebote oder 10,9 Prozent mehr als im Mai 2018. Darauf haben sich insgesamt 855 junge Menschen beworben. Das sind 149 Personen oder 14,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.


0 Kommentare