09.04.2019, 10:34 Uhr

Zwei, die es wissen wollen! Mit Energie und Leidenschaft Einsatz für die europäische Sache zeigen

(Foto: Frauen-Union)(Foto: Frauen-Union)

Auf einen Kaffee mit unseren EU-Kandidaten hieß es in der Einladung der Frauen-Union Regensburg-Land, den der Kreisverband unter Regie des Ortsvereins Beratzhausen und deren Ortsvorsitzender Hildegard Huber für interessierte BürgerInnen organisiert hatte. Und viele waren an diesem sonnigen Samstagnachmittag zu Kaffee und Kuchen erschienen. Im Kuhstall-Kaffee der Familie Schmaußer herrschte reges Treiben.

ILLKOFEN Unter Moderation der Kreisvorsitzenden der FU Regensburg-Land, Sylvia Stierstorfer (MdL), stellten sich die Kandidaten vor und standen Rede und Antwort. „Wir haben dieses Jahr die historische Chance mit unseren bayerischen Kandidaten erstmals Oberpfälzer ins europäische Parlament zu wählen und mit Manfred Weber einen Bayern an die Spitze Europas. Es ist an uns zur Wahl zu gehen und aktiv unsere Zukunft mit zu gestalten“, so Stierstorfer. „Durch die EU-Osterweiterung vor 14 Jahren ist die Oberpfalz von der Randzone des Eisernen Vorhanges in das Herz Europas gerückt. Europa ist der Garant unserer Sicherheit, das dürfen wir bei allen Diskussionen nicht vergessen!“

Es gab viele Fragen zu aktuellen Themen in Europa. Besonders viele Antworten wünschten sich die interessierten Frauen zur Situation rund um den Brexit und die Lage der Landwirtschaft innerhalb der Europäischen Gemeinschaft.

Es sind noch knapp 50 Tage bis zur Europawahl am 26. Mai. Und die zwei CSU Kandidaten für das Europäische Parlament Christian Doleschal und Richard Limmer zeigten mit ihrer Präsenz das da zwei nah am Menschen sind und mit Energie und Leidenschaft Einsatz für die europäische Sache zeigen.

Christian Doleschal überzeugte mit seinem Vortrag und machte klar. Ich bin „Einer von uns für Europa“ – für ein Europa der Chancen, der Stabilität, der Werte und der Nachhaltigkeit. Der 30-jährige Jurist Doleschal, JU-Chef der Oberpfalz steht auf einem aussichtreichen fünften Listenplatz.

Richard Limmer tritt auf Listenplatz 22 an. Limmer ist 26 Jahre, Regierungsinspektoranwärter beim Zentrum Bayern für Familie und Soziales und wohnt in Markt Schierling. Er wurde beim CSU-Kreisverband Regensburg-Land einstimmig gewählt. Zusammen mit Wolfgang Voigt (Platz 35) sind so zwei Kandidaten aus dem Landkreis Regensburg auf dem CSU-Wahlvorschlag.

Der Tenor: Eine überaus gelungene Veranstaltung mit viel nützlicher Information zur Entscheidungsfindung. Dieser Nachmittag hat gezeigt, jede Stimme wird am 26. Mai zählen und die Wähler selbst haben es in der Hand die Zukunft mit zu bestimmen.


0 Kommentare