28.03.2019, 10:13 Uhr

EU-Projekttag Europatag am Pind-Gymnasium – eine spannende Reise durch Europa

Hatten viel Spaß und Freude beim Europatag: Schülerinnen und Schüler des Pindl-Gymnasiums mit Regina Fischer und Tobias Gotthardt. (Foto: Philipp Seitz)Hatten viel Spaß und Freude beim Europatag: Schülerinnen und Schüler des Pindl-Gymnasiums mit Regina Fischer und Tobias Gotthardt. (Foto: Philipp Seitz)

Der Europatag erinnerte an die Unterzeichnung der Römischen Verträge. Die Schülerinnen und Schüler des Pindl-Gymnasiums in Regensburg hatten sich an diesem besonderen Tag einiges einfallen lassen.

REGENSBURG Essen Franzosen viel Baguette und stimmt es eigentlich, dass die Deutschen sich übermäßig von Sauerkraut ernähren? Mit viel Humor unternahmen die Schüler des Pindl-Gymnasiums in Regensburg eine eindrucksvolle und unterhaltsame Reise durch Europa – und räumten dabei mit so manchen Vorurteilen auf. Seit dem Jahr 2007 gibt es nun schon den EU-Projekttag an Schulen. Diesen besonderen Unterrichtstag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel initiiert, um gerade junge Menschen in Berührung mit Europa zu bringen und für diese Themen zu sensibilisieren.

Die Schülerinnen und Schüler des Pindl-Gymnasiums hatten nicht nur mehrere Informationen rund um die einzelnen Mitgliedsstaaten gesammelt, sondern sich auch gut vorbereitet. Die Europatage besuchen bundesweit auch Politikerinnen und Politiker – von der Kanzlerin bis hin zum Landtagsabgeordneten. Als besonderer Gast besuchte der Regensburger Abgeordnete und Vorsitzende des Europaausschusses des Bayerischen Landtags, Tobias Gotthardt, die Schülerinnen und Schüler.

Von der Gurkenverordnung bis hin zum Brexit reichte die Themenpalette bei der Diskussion. Die pädagogische Mitarbeiterin des Pindl-Gymnasiums und Vorsitzende des Fördervereins Europäische Kontakte in Sinzing, Regina Fischer, hatte den Tag mit großer Leidenschaft vorbereitet und war von den vielfältigen und fundierten Fragen der Schülerinnen und Schüler begeistert. An der Schule gebe es viele EU-Projekte, der EU-Projekttag sei am Pindl-Gymnasium nur der Auftakt für eine große Reihe an Sonderveranstaltungen rund um die Europawahl am 26. Mai.

Ihr sei es wichtig, die Jugendlichen für Europa zu begeistern: „Europa ist ein Friedensprojekt. Genau diese Botschaft möchte ich an die Schülerinnen und Schüler weitergeben.“ Unterstützung erhält die engagierte Pädagogin dabei von Gotthardt: „Es ist toll zu sehen, wie interessiert die jungen Menschen an Europa sind. Die Schülerinnen und Schüler waren unglaublich gut vorbereitet.“ Ein Versprechen machte Gotthardt den Jugendlichen: Er sei sicherlich nicht das letzte Mal bei einer Europaveranstaltung am Pindl-Gymnasium zu Gast gewesen.


0 Kommentare