20.02.2019, 09:03 Uhr

Hauptversammlung Ziele abgesteckt – Straßenbahner haben 2019 viel vor

Frank Steinwede, Dr. Thomas Burger, Christian Ferstl, Rainer-Maria Kaetsch, der letzte Trambahnfahrer Harri Glaeser, Jan Mascheck, Klaus Theml, Günther Schieferl und Thomas Friedrich. (Foto: IG Historische Straßenbahn)Frank Steinwede, Dr. Thomas Burger, Christian Ferstl, Rainer-Maria Kaetsch, der letzte Trambahnfahrer Harri Glaeser, Jan Mascheck, Klaus Theml, Günther Schieferl und Thomas Friedrich. (Foto: IG Historische Straßenbahn)

Am 18. Februar lud die IG Historische Straßenbahn Regensburg zur jährlichen Hauptversammlung in den Kneitinger am Arnulfsplatz. Neben vielen Straßenbahnern waren auch zahlreiche Gäste anwesend: Jürgen Rückel (Vertriebsleiter Schmidbauer Gruppe), Frank Steinwede (Leiter strategische ÖPNV Planung das.Stadtwerk) und Dominik Soltic (das.Stadtwerk Mobilität).

REGENSBURG Nachdem das vergangene Jahr vorgestellt wurde, erläuterte der Kassenwart Klaus Theml die Entwicklung der Finanzen und Spenden. Anschliessend wurde der Vorstand für das vergangene Geschäftsjahr entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. Der bisherige Vorstand wurde im Amt bestätigt: 1. Vorstand Jan Mascheck, 2. Vorstand Rainer-Maria Kaetsch und Kassenwart Klaus Theml. Außerdem wurde zum Kassenprüfer Christian Ferstl bestellt. Neben der Ernennung von Dr. Thomas Burger (Stadtrat SPD Regensburg), Helmut Wilhelm (Forum Regensburg), James Schindleck und Christian Ferstl zu Vollmitgliedern wurde der 91-jährige Regensburger Straßenbahnfahrer Harri Glaeser zum Ehrenmitglied ernannt.

Der anwesende Vertriebsleiter von Schmidbauer Herr Jürgen Rückel von der Firma Schmidbauer erläutert anschaulich die Bereitschaft der Firma sich für die Belange des Vereins und der geplanten Aktivitäten zum Bürgerfest 2019 einzubringen. Die Kranaktion von 2017 beim Regensburger Bürgerfest wird mit der Firma Schmidbauer auch in 2019 ein tolles Highlight.

Außerdem steht im Mai ein besonders Highlight an, so Mascheck: „Wir fahren zum ersten Vereinsausflug unserer Vereinsgeschichte Straßenbahn, erleben echtes Regensburger ‚Straßenbahngefühl‘ in Würzburg. Dort werden wir von der IG Würzburger Straßenbahn und den Würzburger Verkehrsbetrieben zu einer Sonderfahrt mit einem Schwesterfahrzeug der Regensburger Straßenbahn eingeladen. Dieser besondere Ausflug findet am 11. Mai statt, ein paar Plätze für interessierte Gäste sind auf diesem Ausflug noch frei und können sich über mail@strassenbahnregensburg.de mit anmelden – und der Ausflug ist bis auf das Bahnticket nach Würzburg kostenlos!“

Stadtrat Dr. Thomas Burger schloss die Veranstaltung mit einem Schlusswort ab: „Die Stadt Regensburg ist willens und bereit das Möglichste zu erreichen, speziell in Fragen der weiteren Unterbringung, da es keinen Sinn ergäbe, einen teuer restaurierten Beiwagen wieder ungeschützt aufzustellen.“ Weiter lobte Herr Dr. Burger das bisher aufgebrachte Engagement des kleinen Vereins.


0 Kommentare