07.01.2019, 09:15 Uhr

Politischer Auftakt Rotes Damenquartett mit Maria Noichl regiert Labertaler Dreikönigstreffen

(Foto: SPD-Ortsvereins Schierling )(Foto: SPD-Ortsvereins Schierling )

Mit einem „roten Damenquartett“ starten am Sonntag, 13. Januar, um 15 Uhr im Restaurant „Top Four“ der SPD-Arbeitskreis Großes und Kleines Labertal in das 11. Gründungsjahr und die Schierlinger SPD ins 22. Jahr des Dreikönigstreffens.

SCHIERLING Der politische Auftakt im Labertal unterliegt dabei gleich vier herausragenden Anlässen: Exakt vor 100 Jahren durften am 12. Januar 1919 die bayerischen Frauen als erste im damaligen Deutschen Reich an der Landtagswahl teilnehmen. 70 Jahre alt wird am 23. Mai der fundamentale Satz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ Als Artikel 3 Absatz 2 Satz 1 fand er Eingang in das Grundgesetz. Im Juni vor 40 Jahren konnten die Europäerinnen und Europäer zum ersten Mal ihr Europaparlament direkt wählen. Und am 26. Mai dieses Jahres wird das 9. Europaparlament gewählt.

Aus diesem Grund bekommt das diesjährige Dreikönigstreffen eine starke europäische Note. Denn als Hauptrednerin kommt die bayerische Spitzenfrau der Europawahl und die Nummer Drei der SPD-Europabundesliste, Maria Noichl, nach Schierling. Die gebürtige Rosenheimerin und Mutter zweier Söhne gehört seit 2014 dem Europaparlament an. Vorher war sie Mitglied des bayerischen Landtags (2008-2013) und Fachlehrerin für Ernährung und Gestaltung an einer staatlichen Berufsschule. Im Europaparlament arbeitet sie in den Ausschüssen für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung sowie für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter (FEMM) und als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Entwicklungshilfe. Seit Ende Juni 2018 steht Maria Noichl zudem an der Spitze der Bundesarbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) mit beratender Stimme im SPD-Parteivorstand. Eine echte sozialdemokratische Spitzenfrau Bayerns, Deutschlands und Europas, die in Schierling zu Gast ist.

Ihr zur Seite stehen die stellvertretende niederbayerische Bezirksvorsitzende und Landshuter SPD-Kreisvorsitzende Ruth Müller, Landtagsabgeordnete seit 2013 aus Pfeffenhausen. Ruth Müller hatte den SPD-Arbeitskreis Grosses und Kleines Labertal vor mehr als zehn Jahren mit begründet. Im neuen Landtag gehört die Landwirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion dem Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten an. Als Dritte im Bunde moderiert die Regensburger SPD-Unterbezirksvorsitzende Carolin Salvamoser das Labertaler Dreikönigstreffen von der Begrüßung bis zur Diskussion. Das letzte Wort hat die Co-Vorsitzende des Arbeitskreises Labertal, Karin Hagendorn aus Hohenthann. Die Bevölkerung, ganz besonders die weibliche Hälfte, ist zu dieser öffentlichen Veranstaltung herzlich eingeladen.


0 Kommentare