25.12.2018, 11:00 Uhr

Der andere Stadtführer Beste Bars und Kneipen in Regensburg vorgestellt – von jungen Leuten

Regensburg VMG (v.l. Maximilian Beck, Elias Bauer, Fabian Finkenzeller, Felicia Mayer, Christian Stanglmeier, Ines Grünleitner, Simon Schmid, Nicolas Schmidl, Anton Stumpf, Sophie Neumeyer, Jennifer Kretzschmar, Alexia Pentiuc, Felix Linsmeier, Philipp Schneider, Eva Beutl). (Foto: VMG)Regensburg VMG (v.l. Maximilian Beck, Elias Bauer, Fabian Finkenzeller, Felicia Mayer, Christian Stanglmeier, Ines Grünleitner, Simon Schmid, Nicolas Schmidl, Anton Stumpf, Sophie Neumeyer, Jennifer Kretzschmar, Alexia Pentiuc, Felix Linsmeier, Philipp Schneider, Eva Beutl). (Foto: VMG)

Nach dem Motto „Von Jugendlichen – für Jugendliche“ ist ein Freizeitguide für Regensburg auf den Markt gebracht worden.

REGENSBURG Im DIN A6 Taschenformat hat ein P-Seminar der Q12 des Von-Müller-Gymnasiums die attraktivsten Kneipen, Clubs, Bars, Imbisse, Badeplätze, Chillspots und sonstige Freizeitlocations recherchiert, verglichen, beschrieben und zusammengestellt. Im Vordergrund standen dabei die eigenen Erfahrungen der 16 bis 18-jährigen Schüler.

Zielgruppe sind alle Regensburger Studenten und Schüler ab 16 Jahren. Interessant ist vor allem der „Bierpreisindex“, eine grafische Darstellung des Halbe-Preises. So sieht man auf den ersten Blick die Preiskategorie des Lokals. Mit Hilfe von QR-Codes, die sich auf jeder Seite befinden, können sich Ortsfremde, wie Studienanfänger, über Google-Maps zu den Locations führen lassen.

Auf der JUNIOR-Messe am 8. November in Ingolstadt konnten die Schüler ihr Unternehmen und ihren Guide zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentieren. „Wir freuen uns, dass sich so viele Jugendliche für unseren Freizeitguide interessiert haben, obwohl hier ja kaum Regensburger vor Ort waren“, so die Geschäftsführer Nicolas Schmidl und Ines Grünleitner.

Der Verkaufspreis liegt bei fünf Euro. „Die hat man bereits wieder eingespart, wenn man die Gutscheine einlöst, die im Guide enthalten sind“, freut sich Simon Schmid, der für die Finanzen des Unternehmens zuständig ist, und verweist auf den Rabatt im Picasso und die Freispiele bei Lasertag Circus und Minigolf im Guacamole.

Dass die Jungunternehmer hier eine neue und gute Idee hatten, zeigt sich auch an den bekannten Anteilseignern, die gewonnen werden konnten – so etwa den Bundesvorsitzenden der FDP, Christian Lindner, MdB Peter Aumer, MdL Dr. Franz Rieger, Bezirksrat Hans Renter, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Landrätin Tanja Schweiger sowie die Stadträte Dr. Thomas Burger, Michael Lehner, Dagmar Schmidl und Katja Vogel. Auch fanden sich namhafte regionale wie überregionale Unternehmen als Sponsoren. Unterstützt wird das Projekt zudem von der JUNIOR-Plattform.

„Wer also nicht weiß, was er in seiner Freizeit in Regensburg so machen kann, erhält mit unserem Freizeitführer einen Überblick und viele coole Anregungen“, ergänzt Pressesprecher Fabian Finkenzeller. Erhältlich ist der Freizeit-Guide „vivRE“ bei Bücher Pustet und in der Buchhandlung Freytag & Berndt. Bestellungen werden aber auch direkt von den Schülern entgegengenommen z.B. per E-Mail an vivreregensburg@gmail.com.


0 Kommentare