17.10.2018, 13:33 Uhr

Ausbau A3 Neue Autobahnbrücke – Umbauarbeiten an der Landshuter Straße

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Ab Montag, 22. Oktober, werden auf der Landshuter Straße im Stadtgebiet Regensburg auf Höhe der A3 Umbauarbeiten durchgeführt. Sie dauern bis Samstag, 3. November, und sind notwendig, um den Neubau der Autobahnbrücke über die Landshuter Straße vorzubereiten. Im Baustellenbereich gilt während dieser Zeit eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. Für Fußgänger und Radfahrer stehen Umleitungen zur Verfügung.

REGENSBURG In Fahrtrichtung Burgweinting kann aus Sicherheitsgründen für 14 Tage nur ein Fahrstreifen offenbleiben. Der Geh- und Radweg in Fahrrichtung Burgweinting muss unterhalb der Autobahnbrücke gesperrt werden. Radfahrer und Fußgänger in Richtung Burgweinting nutzen bitte zwischen den beiden Ampelkreuzungen Landshuter Straße/Benzstraße und Obertraublinger Straße/Kirchbergallee die gegenüberliegende, östliche Straßenseite. Dort steht der Radweg für beide Fahrtrichtungen während der gesamten Bauzeit zur Verfügung. In Fahrtrichtung Regensburg-Zentrum steht die Busspur zeitweise nicht zur Verfügung. Die Arbeiten werden soweit möglich in den verkehrsärmeren Herbstferien durchgeführt. Die Umleitungskarte für Radfahrer und Fußgänger steht unter www.a3-regensburg.de/service zur Ansicht und zum Herunterladen bereit.

Vorabmaßnahmen für geringere Verkehrsbelastung im kommenden Jahr

Die Autobahnbrücke über die Landshuter Straße muss für den sechsstreifigen Ausbau der A3 bei Regensburg erneuert werden. Um diese Arbeiten vorzubereiten, wird in den beiden Wochen zwischen Samstag, 22. Oktober, und Freitag, 2. November, zunächst ein bestehender Regenwasserkanal nahe des westlichen Brückenfundaments umverlegt.

An die Verlegung des Kanals schließen sich Arbeiten am Mittelstreifen der Landshuter Straße an. Durch dessen Verschmälerung entsteht zusätzlicher Platz, damit während der zukünftigen Brückenerneuerung auf der Landshuter Straße die vorhandenen Fahrstreifen sowie der Geh- und Radweg offengehalten werden können. Aufgrund der Witterung oder der Einflüsse Dritter können sich jederzeit Zeitanpassungen ergeben. Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, die angegebenen Zeiten einzuhalten.

Zum Ausbauprojekt

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wird die A3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof auf einer Länge von knapp 15 Kilometern von bisher zwei Fahrspuren auf künftig drei Fahrspuren je Fahrtrichtung erweitert. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden. Die Arbeiten haben Ende Februar 2018 begonnen und dauern sechs Jahre.


0 Kommentare