06.10.2018, 12:33 Uhr

Lebensqualität sichern Thementag „Fit und gesund im Alter“ lockte zahlreiche Interessierte nach Nittendorf

Bürgermeister Helmut Sammüller, Ludwig Haas, Behindertenbeauftragter des Marktes Nittendorf, und Landrätin Tanja Schweiger. (Foto: Susanna Hochholzer)Bürgermeister Helmut Sammüller, Ludwig Haas, Behindertenbeauftragter des Marktes Nittendorf, und Landrätin Tanja Schweiger. (Foto: Susanna Hochholzer)

Am Weltseniorentag, der jedes Jahr am 1. Oktober begangen wird, werden die Leistungen der älteren Bürger und deren Lebenserfahrung gewürdigt. An diesem Tag soll die Gesellschaft aber auch für die besonderen Bedürfnisse der Senioren sensibilisiert werden.

NITTENDORF Dieser Tag bietet sich darüber hinaus dazu an, den Fokus auf den demografischen Wandel zu legen, der angesichts des Geburtenrückgangs bereits Auswirkungen zeigt. Zum Weltseniorentag hat das Sachgebiet Senioren und Inklusion im Landratsamt gemeinsam mit dem Markt Nittendorf deshalb einen Thementag unter dem Titel „Fit und gesund im Alter“ veranstaltet.

Rund 80 Interessierte waren gekommen, um sich einen Nachmittag lang intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und zu erfahren, was man tun kann, um möglichst lange selbstständig in seiner gewohnten Umgebung leben zu können. Die Seniorenlinedance-Gruppe Nittendorf stellte mit schwungvollen Tänzen bereits zu Beginn eines der Angebote des Marktes Nittendorf vor, die geeignet sind, um körperlich aktiv und fit zu bleiben. Bürgermeister Helmut Sammüller hob in seiner Begrüßung die Arbeit und das Engagement seiner ehrenamtlichen Senioren- und Behindertenbeauftragten sowie der in der Gemeinde festangestellten Mitarbeiterin für den Seniorenbereich hervor.

Landrätin Tanja Schweiger betonte, wie wichtig es sei, bereits frühzeitig die verschiedenen Angebote anzunehmen, um die Lebensqualität im Alter zu sichern. Diese Angebote stellten am Nachmittag die Seniorenbeauftragte des Marktes, Hiltrud Kirchdorfer, der Behindertenbeauftragte Ludwig Haas und Beate Hendlmeier, Angestellte im Markt Nittendorf, im Sitzungssaal ausführlich vor. Zuvor hatte Prof. Dr. Klaus Timmer in seinem Vortrag zum Thema „Fit und gesund im Alter“ Anregungen aus medizinischer Sicht für ein gesundes und möglichst uneingeschränktes Leben bis ins hohe Alter gegeben.

Abschließend verdeutlichte Prof. Dr. Irmgard Schroll-Decker mit einer alltäglichen Geschichte über die Veränderung sozialer Netze – in verschiedene Lebensphasen eingeteilt - die große Wichtigkeit einer engagierten und „sorgenden Gemeinde“ für ihre Seniorinnen und Senioren. Bürgermeister Helmut Sammüller lud zum Ende des Nachmittags gemeinsam mit dem 2. Bürgermeister Josef Bauer zu einer gemeinsamen Busrundfahrt durch die Ortsteile des Marktes Nittendorf ein.

Für weitere Auskünfte steht das Sachgebiet Senioren und Inklusion, Susanna Hochholzer, im Landratsamt per Mail an susanna.hochholzer@lra-regensburg.de oder unter der Telefonnummer 0941/ 4009-709 zur Verfügung.


0 Kommentare