01.10.2018, 16:04 Uhr

Pedelecs, umweltfreundliche Alternative Regensburger CSU freut sich – Förderprogramm Elektromobilität wird fortgeführt

Dr. Armin Gugau, Dagmar Schmidl, Hans Renter. (Foto: CSU, Andreas Schmidl)Dr. Armin Gugau, Dagmar Schmidl, Hans Renter. (Foto: CSU, Andreas Schmidl)

Da der städtische Topf für die Förderung der Lastenpedelecs für Private und der Pedelecs für Gewerbetreibende zu Ende gehen drohte, haben die Stadträte Dagmar Schmidl als CSU-Sprecherin des Finanzausschusses und Josef Troidl als CSU-Sprecher des Umweltausschusses gemeinsam mit ihren Kollegen Hans Renter und Dr. Armin Gugau einen Antrag auf Aufstockung dieser Mittel initiiert.

REGENSBURG Die CSU-Fraktion begrüßt, dass offenbar nunmehr aufgrund ihres Antrags vom 23. Juli zur E-Bike-Förderung die Beschlussvorlage „Förderprogramm Elektromobilität“ für das Plenum vom 27. September unter Tagesordnungspunkt Ö11 von der Verwaltung erstellt und ihr von den zuständigen Ausschüssen ebenso wie vom Stadtratsplenum in der letzten Woche gefolgt wurde. Insgesamt werden nun sogar weitere 100.000 Euro zur Förderung der E-Mobilität zur Verfügung gestellt.

„Nachdem Pedelecs nicht nur eine schnelle, sondern insbesondere auch eine umweltfreundliche Alternative im Stadtverkehr darstellen, ist es sehr erfreulich, dass sowohl von Betrieben als auch von Privaten das Förderprogramm bzgl. Pedelecs und Lastenpedelecs bisher gut angenommen wurde und nun fortgeführt wird“, so Schmidl


0 Kommentare