27.09.2018, 15:29 Uhr

Immobilienreport 2018/19 „Der Immobilienmarkt in und um Regensburg zeigt sich insgesamt weiter dynamisch“

Prof. Dr. Sven Bienert (IREBS), Dr. Markus Witt, Felix Embacher (bulwiengesa AG), Dr. Sven Conventz (bulwiengesa AG).(Foto: Sparkasse Regensburg Carolin Winkelmeier)Prof. Dr. Sven Bienert (IREBS), Dr. Markus Witt, Felix Embacher (bulwiengesa AG), Dr. Sven Conventz (bulwiengesa AG).(Foto: Sparkasse Regensburg Carolin Winkelmeier)

Der Wohnimmobilienmarkt hat nichts von seiner Attraktivität der vergangenen Jahre eingebüßt. Alle Fundamentaldaten sind intakt. Regensburg hat Zuzug in die Region, Tourismus, viele Arbeitsplätze und ein sehr hohes Gewerbesteuereinkommen.

REGENSBURG Auch für Gewerbeflächen zeigt sich die wirtschaftliche Ausgangssituation in Regensburg sehr positiv. War die Stadt ursprünglich stark von produktivem Gewerbe geprägt, entwickelt es sich immer mehr auch zu einem Dienstleistungs- und Wissensstandort. Der Immobilienreport 2018/19 der Sparkasse Regensburg ist da – mit spannenden, neuen Erkenntnissen zum Immobilienmarkt in der Stadt und im Landkreis. Er knüpft an seine Vorgänger an und schreibt die wichtigsten Kennzahlen und Daten zum Wohnraumimmobilienmarkt in Regensburg fort. Wichtige Indikatoren inklusive Anfrage- und Nachfrageverhältnis, Erschwinglichkeitsindikator, Klickdaten von Immoscout oder ähnliche wurden erfasst und ausgewertet und ermöglichen so eine nach wissenschaftlichen Standards fundierte Analyse. Der Immobilienreport 2018/19 konzentriert sich auf das Thema Wohnraum und Gewerbeimmobilien. Denn wo gewohnt wird, wird auch gearbeitet. So beleuchtet International Real Estate Business School an der Universität Regensburg exklusiv für die Sparkasse erstmalig auch den gewerblichen Immobilienmarkt der Region. Denn analog zu den Wohnimmobilien ist auch der registrierte Büroflächenbestand in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. War Regensburg ursprünglich stark von Fertigung und Industrie geprägt, so entwickeln sich die Wirtschaftsräume aktuell auch in Richtung Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft weiter.

„Wir waren und sind noch immer von dem großen Interesse am Immobilienreport überwältigt. Der Immobilienmarkt in und um Regensburg zeigt sich insgesamt weiter dynamisch. Für uns war der Grund genug weiterzudenken. Im Vergleich zu den bisherigen Immobilienreporten haben wir nun auch einen Blick auf den Büroimmobilienmarkt und Gewerbegebiete geworfen. Wir möchten dadurch ein Standardwerk schaffen, das nicht nur für jeden Bürger und Investor, sondern nun auch für Gewerbetreibende und Unternehmer einen echten Mehrwert hat“, sagt Dr. Markus Witt, stellvertretend. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Regensburg. Mit dem neuen Immobilienreport leistet die Sparkasse Regensburg erneut in Zusammenarbeit mit dem renommierten Institut für Immobilienwirtschaft der Universität Regensburg International Real Estate Business School und der bulwiengesa AG einen wesentlichen und einzigartigen Beitrag zur Transparenz im regionalen Immobilienmarkt.

Immobilie: Sparkasse!

Die Sparkasse Regensburg ist irgendwie mit jeder Immobilie in der Region verbunden. Sehr viele Häuser, Wohnungen, Gerwebeimmobilien und Investitionsobjekte konnten nur mit Unterstützung der Sparkasse finanziert werden. So ist und bleibt sie der führende Finanzdienstleiter mit größter Immobilienkompetenz. Dies verdeutlichen auch die aktuellen Geschäftszahlen. Die Sparkassen-Makler haben im vergangenen Jahr Objekte im Wert von 39,02 Millionen Euro vermittelt. In diesem Jahr betragen die Vermittlungen bereits jetzt 29,5 Millionen Euro, das stellt eine Steigerung um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum dar. Zudem weist sie 1,4 Milliarden Euro an Wohnungsbaukrediten, 2,9 Milliarden Euro an Kundenkrediten, 293 Millionen Euro an öffentlichen Förderkrediten für den Wohnungsbau, über 40.000 Bausparverträge mit 1,6 Milliarden Euro Bausparsumme sowie über 40.000 Gebäude- und Hausratsversicherungen auf.

Den Immobilienreport 2018/19 der Sparkasse Regensburg erhalten allen Interessierten auf der Immobilienmesse am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Oktober, im marinaforum Regensburg. Danach steht er auf Anfrage in den Filialen oder der Sparkassenzentrale in der Lilienthalstraße zur Verfügung. Über den folgenden Link www.sparkasse-regensburg.de/immobilien-report kann der Immobilienreport 2018/19 auch vorbestellt werden.