24.09.2018, 11:30 Uhr

Tag der offenen Tür Neues Dienstleistungszentrum „unter einem Dach“ übt große Anziehungskraft aus


Das neue Landratsamt öffnete am Samstag, 22. September, seine Türen – und über tausend Besucherinnen und Besucher kamen, um das neue Dienstleistungszentrum zu erkunden und hinter die Kulissen zu blicken. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten am „Altbau“ präsentiert sich der Gesamtkomplex erstmals als eine Gebäudeeinheit, die alle Abteilungen – von A wie Abfallwirtschaft bis Z wie Zulassungsstelle – unter einem Dach beherbergt.

REGENSBURG Landrätin Tanja Schweiger begrüßte die Gäste mit den Worten: „Herzlich willkommen in Ihrem Landratsamt!“. Ihr liege es am Herzen, dass sich das Landratsamt in erster Linie als Dienstleister für die mittlerweile 192.000 Bürgerinnen und Bürger verstehe. Die Landrätin hieß auch zahlreiche Ehrengäste willkommen, darunter Mitglieder des Kreistags, Bürgermeister und Behördenleiter. Die Landrätin dankte allen, die dazu beigetragen hatten, dass der Landkreis und damit alle seine Bürgerinnen und Bürger nun ein modernes, energieeffizientes und bürgerfreundliches Dienstleistungszentrum sein eigen nennen darf. Zu diesem Anlass hat der Landkreis eine Broschüre herausgegeben, die die Landrätin kurz vorstellte.

Durch Diözesanpräses Monsignore Thomas Schmid und Dekan Eckard Herrmann bekam der sanierte Altbau im Anschluss daran den ökumenischen Segen. Begleitet wurde die offizielle Eröffnung durch das virtuose Klavierspiel von Christoph Preiß. Ganz gebannt lauschten die Zuhörer dem Nachwuchskünstler, der 2018 zum Jugendkulturpreisträger des Landkreises gekürt worden war.

Es war zugleich Auftakt des eigentlichen Tags der offenen Tür, bei dem auf allen Etagen Aktionen, Beratungen, Kulinarisches oder Unterhaltsames dargeboten wurde. Wie bereits beim ersten Tag der offenen Tür 2015 war auch diesmal das Büro der Landrätin ein Anziehungspunkt. Viele Besucher wollten sehen, wo die Landkreispolitik gemacht wird und einen Einblick bekommen, wie ein Arbeitstag der Landrätin aussieht.

Neben Besucherführungen stellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einige der breitgefächerten Dienstleistungen und Aufgabenbereiche vor: So präsentierten Veterinär- und Gesundheitsamt Auszüge aus ihrem Aufgabenspektrum, Fachberater für Gartenkultur berieten zum Thema „Der heimische Garten“, das Sachgebiet Abfallwirtschaft zum Thema „Abfall und Entsorgung“ oder die Kindertagespflege über die Tätigkeit als Tagesmutter beziehungsweise Tagesvater. Für die kleinen Besucher war die Landkreisfeuerwehr zum Anfassen ein Besuchermagnet.

Gut besucht waren auch die Veranstaltungen in den Sitzungssälen, wo zum Beispiel „Der Weg zur Baugenehmigung“ oder „Der Landkreis bildet aus“ Themen waren. Neben den Fachbereichen im Haus waren weitere Partner wie die VHS Regensburger Land, die Kreisklinik Wörth oder das Regionalmarketing im Landkreis beteiligt. Für die Bewirtung sorgten die Kantine Primula und das von Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Schulzentrums Regensburger Land betreute Lobby Cafe.


0 Kommentare