29.07.2018, 10:15 Uhr

Anerkennung In der Ferienzeit die Vorteile der Ehrenamtskarte genießen

(Foto: www.ehrenamtskarte.bayern.de)(Foto: www.ehrenamtskarte.bayern.de)

Viele nutzen die Ferienzeit für Ausflüge zu den zahlreichen Attraktionen in Bayern. Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat dazu für Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte einen besonderen Tipp.

BAYERN „Informieren Sie sich bei der Ausflugsplanung über die Vergünstigungen der Bayerischen Ehrenamtskarte. Es lohnt sich! Es ist ein kleines Dankeschön für die unbezahlbare Arbeit, die die Ehrenamtlichen täglich in Bayern leisten. Denn Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte erhalten in den staatlichen Schlössern und Museen freien Eintritt, es gibt Vergünstigungen bei der Bayerischen Seenschifffahrt und zahlreiche kommunale Freibäder sowie private Freizeitparks locken mit vergünstigten Eintrittspreisen. Mit unserer kostenlosen Handy-App lässt sich auch unterwegs schnell abrufen, welche Rabatte es vor Ort gibt.“

Die kostenlose App „Ehrenamtskarte Bayern“ erläutert das jeweilige Angebot und stellt Kontaktdaten und Anfahrtsbeschreibung zur Verfügung. Die etwa 5.000 Angebote in kommunalen Einrichtungen sowie bei öffentlichen und privaten Anbietern in Bayern sind in verschiedene Kategorien eingeteilt. Die App ist geeignet für Smartphone und Tablet (Android- und iOS-Version) und kann über den Google Play Store beziehungsweise Apple App Store heruntergeladen werden.

„Wenn sich Menschen uneigennützig für das Gemeinwohl einsetzen, darf auch ab und zu ein kleiner Vorteil mit der Bayerischen Ehrenamtskarte herausspringen. Wir haben mit dieser Karte für besonders engagierte bayerische Ehrenamtliche eine greifbare Anerkennung ihres Einsatzes gefunden – und ein Dankeschön mit Mehrwert. Die Bayerische Ehrenamtskarte ist keine Rabattkarte für jedermann, sondern ein Mitgliedsausweis in einen Kreis besonderer Menschen!“.“ so die Ministerin abschließend.


0 Kommentare