23.07.2018, 14:33 Uhr

Baustelle B15 bei Köfering muss wegen des Baus eines Kreisverkehrsplatzes halbseitig gesperrt werden

Schild Baustelle, Baurbeiten, Sperrung (Foto: Ursula Hildebrand)Schild Baustelle, Baurbeiten, Sperrung (Foto: Ursula Hildebrand)

Ab Montag, 13. August, beginnen an der Bundesstraße B15 an der Kreuzung Bahnhofstraße/Dendorferstraße in Köfering die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zum Bau eines Kreisverkehrsplatzes. Hierzu wird ebenfalls ab Montag, 13. August, eine halbseitige Sperrung mit Ampelbetrieb notwendig.

KÖFERING Die etwa 0,8 Millionen Euro teure Baumaßnahme wird vom Staatlichen Bauamt Regensburg und von der Gemeinde Köfering finanziert und wird die Verkehrssicherheit an der Kreuzung deutlich verbessern. So werden an allen Straßenästen Querungshilfen geschaffen, die das sichere Queren der B15 sowie der einmündenden Straßen ermöglichen. Aber auch das Linkseinbiegen in die B15 sowie das Kreuzen der B15 wird mit Hilfe des Kreisverkehrs sicherer.

In der ersten Bauphase, die etwa vier Wochen andauern wird, wird die westliche Hälfte des Kreisverkehrs bis auf die Asphaltdeckschicht hergestellt. Dazu muss die Einmündung der Dendorferstraße sowie die halbe Fahrbahn der B15 im Kreuzungsbereich gesperrt werden. Für den Verkehr auf der B 15 steht dann nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung, der mit Hilfe einer Baustellenampel geregelt wird. Dies wird zu Verzögerungen im Baustellenbereich führen. Die Zufahrt aus der Bahnhofsstraße zur B15 ist während dieser Verkehrsführung nicht möglich. In der anschließenden etwa vierwöchigen Bauphase wird der Verkehr auf die dann fast fertige westliche Fahrbahnhälfte geleitet und die östliche Hälfte des Kreisverkehrsplatzes wird dann ebenfalls unter halbseitiger Sperrung der B15 hergestellt. Hierbei ist die Bahnhofstraße im Kreuzungsbereich komplett gesperrt und ein Zufahren aus der Dendorferstraße in die B15 nicht möglich. Zuletzt erfolgt der Einbau der Asphaltdeckschicht im gesamten Kreuzungsbereich unter Vollsperrung der B 15 an einem Wochenende. Der genaue Termin der Vollsperrung wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner um Verständnis.


0 Kommentare