20.07.2018, 12:50 Uhr

Vollsperrung Ausbau der B15 bei Hagelstadt – Umleitung ausgeschildert

(Foto: Rainer Auer)(Foto: Rainer Auer)

Die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg sind zwischenzeitlich so weit vorangeschritten, dass nun die Anschlussbereiche der neuen Streckenführung an die bestehende Führung der B15 vollausgebaut und erneuert werden können.

HAGELSTADT Dazu ist ab Montag, 23. Juli, ab etwa 10 Uhr bis voraussichtlich Ende September eine Vollsperrung der B15 zwischen der Einmündung der Staatsstraße 2146 bei Pfakofen und Einmündung der Kreisstraße R10 bei Mooshof erforderlich. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt in Fahrtrichtung Regenburg über Pfakofen, Aufhausen, Triftlfing und Langenerling zurück zur B 15 in Hagelstadt. In Fahrtrichtung Landshut führt die Umleitung ab Hagelstadt über Obersanding, Unterlaichling und Schierling zurück zur B15 bei Eggmühl. Der Schwerverkehr über 7,5 Tonnen wird in Fahrtrichtung Landshut bereits ab Köfering über Gebelkofen zur A93, weiter über die B15neu und die Südumgehung von Schierling sowie in umgekehrter Richtung umgeleitet.

Bisher wurden bereits die provisorische Umfahrung der B15 hergestellt, Spezialtiefbauarbeiten und Dammschüttungen ausgeführt und die neue Brücke über die Bahnlinie errichtet. Nun erfolgt der Streckenbau der Anschlussbereiche an die bestehende B15. Hier muss der komplette Oberbau der alten B15 neu errichtet werden. Das Staatliche Bauamt Regensburg baut die Bundesstraße 15 südlich von Hagelstadt auf einer Länge von rund 1,6 Kilometer aus. Mit ersten Arbeiten wurde im August 2016 begonnen. Die Maßnahme wird bis Herbst 2018 fertig gestellt. Gut sieben Millionen Euro werden zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse investiert. Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner, insbesondere an den Umleitungsstrecken, um Verständnis.


0 Kommentare