09.07.2018, 12:37 Uhr

Zum Ausleihen bereit E-Carsharing – neuer Renault Zoe parkt am Rathaus Wiesent

(Foto: Landratsamt Regensburg)(Foto: Landratsamt Regensburg)

Nach dem erfolgreichen Start des neuen eCarsharing-Projektes der „Kerl eG“ Anfang Juni am Landratsamt Regensburg – es wurden bisher fast 4.000 Kilometer mit dem Renault Zoe zurückgelegt – wird ein weiteres E-Auto in den Fahrzeug-Pool aufgenommen. Wie das Landratsamt, erhält auch die Gemeinde Wiesent einen Renault Zoe vom Autohaus Dörfler aus Hemau.

WIESENT Die Vorstandsvorsitzende der „Kerl eG“, Landrätin Tanja Schweiger, übergab nun das E-Auto in Anwesenheit zahlreicher Gäste an Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich die Landrätin bei den regionalen Sponsoren (APIS Informationstechnologien GmbH, Kranbetrieb Aumer und Heider Energie), bei der Sparkasse Regensburg als dem Hauptsponsor sowie bei der Gemeinde Wiesent dafür, dass durch ihre Unterstützung das Auto von Bürgern und Firmen genutzt werden kann. Das Fahrzeug steht ab sofort am Rathaus Wiesent (Bahnhofstrasse 1, 93108 Wiesent) zum Ausleihen bereit.

Wo kann ich mich registrieren?

Unter www.kerleg.de können sich interessierte Nutzer/innen registrieren. Im Landratsamt Regensburg oder bei der Gemeinde Wiesent wird nach einer kurzen Sichtprüfung des Führerscheines der Account zum Buchen der E-Autos freigeschaltet. In Zusammenarbeit mit das Stadtwerk.Regensburg kann anschließend das gewünschte Fahrzeug gebucht werden. Über diese gemeinsame Buchungsplattform (auch als App verfügbar) können nun sowohl die Fahrzeuge vom das Stadtwerk Earl als auch von der „Kerl eG“ genutzt werden. Voraussichtlich bis Ende 2018 werden weitere sechs E-Fahrzeuge an den Standorten Obertraubling, Pentling, Pettendorf, Regenstauf, Schierling und Sinzing zur Verfügung stehen.

Hotline rund um die Uhr erreichbar

Die Kooperation mit das Stadtwerk.Regensburg und dem das Stadtwerk.Earl-Projekt bietet zudem die Möglichkeit, dass sich Nutzer der e-Fahrzeuge bei Problemen oder im Pannenfall an eine Notfall-Hotline wenden können und hier kompetente Auskunft erhalten. Diese ist unter der Telefonnummer 0941/ 6013838 erreichbar. Die Fahrzeuge des eCarsharings der „Kerl eG“ sind zum Abschluss der Nutzungszeit wieder an den jeweiligen Standort zurückzubringen und können dort kostenfrei aufgetankt werden. Für die erste (angefangene) Nutzungsstunde wird ein Betrag von vier Euro, für die zweite und dritte von jeweils drei Euro und für jede weitere ein Euro in Rechnung gestellt. Für Jahresabonnenten des RVV gibt es sogar noch einen weiteren Rabatt. Die einmalige Registriergebühr beträgt 29,99 Euro. Der RVV stellt jedem Neukunden des eCarsharing der „Kerl eG“ einmalig unentgeltlich ein Streifen-Ticket zur Verfügung. Der entsprechende Gegenwert kann auch auf dem RVV-Kundenkonto gutgeschrieben werden.


0 Kommentare