08.05.2018, 11:58 Uhr

Spahn kommt Weiterer Merkel-Kritiker bei der CSU im Landkreis zu Gast

Jens Spahn mit Matthias Beer und Peter Aumer. Foto: CSUJens Spahn mit Matthias Beer und Peter Aumer. Foto: CSU

Nach dem Polizeigewerkschafter Rainer Wendt lädt die CSU im Landkreis den nächsten Merkel-Kritiker ein: Mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn holt der CSU Ortsverband, um den Vorsitzenden Matthias Beer, am 08. Juli einen politischen und medialen Hochkaräter auf das Volksfest.

BERATZHAUSEN Jens Spahn ist momentan wohl einer der profiliertesten Mitglieder in Bundeskabinett. Kein Wunder: er gilt als Nachwuchshoffnung des konservativen CDU-Parteiflügels und damit als sogenannter „Merkelkritiker“. Seine Reden und Interviews sind in der Regel provokant und selbstbewusst und beinhalten meist politischen Sprengstoff für bundesweite Diskussionen. Spahn blickt auf eine bisher steile Karriere zurück. Er wurde mit 22 Jahren der damals jüngste Abgeordnete im Bundestag. Nach seiner Zeit als gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion von 2009 bis 2015 stieg er als parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium in die Bundesregierung ein. Seit März ist er mit 37 Jahren der jüngste Bundesminister im Kabinett.

CSU Ortsvorsitzender Matthias Beer und Jens Spahn kennen sich aus dem „Deutschlandrat der Jungen Union“, dem Beer mehrere Jahre angehörte. Zufällig trafen die beiden und der örtliche MdB Peter Aumer im Aufzug des Berliner Reichtages aufeinander und machten den Besuch des Nordrhein-Westphalens in Beratzhausen klar.

„Ich habe ihn gefragt, ob er schon einmal in einem bayerischen Bierzelt gesprochen hat und ihm schmackhaft gemacht, dass Beratzhausen doch der ideale Ort für eine mögliche Premiere wäre. Er hat sofort mit den Worten ‚Bisher noch nicht, aber man lernt ja nie aus‘ zugesagt.“ so Beer.

Der politische Frühschoppen findet in Beratzhausen in unregelmäßigen Abständen auf dem Volksfest statt. Politische Gäste der CSU waren bisher u.a. Horst Seehofer, Gerda Hasselfeld und Karl-Theodor zu Guttenberg.


0 Kommentare