02.05.2018, 10:12 Uhr

Frauenpolitik in Bayern Frauenministerin Schreyer – „Wir geben den Themen der Frauen mehr Gewicht!“

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Bayerns Frauenministerin Kerstin Schreyer, gleichzeitig Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung setzt ein Zeichen und stärkt die Belange von Frauen.

BAYERN „Frauenpolitik hat viele ganz unterschiedliche Facetten. Gerade aber der Schutz von Frauen vor Gewalt ist für mich ein Schlüsselthema. Dabei geht es nicht nur um körperliche, sondern auch um psychische Gewalt. Es gibt gute Ansätze, um Frauen und ihre Kinder in Notsituationen besser zu unterstützen. Darauf bauen wir auf. Damit dieses Thema noch mehr Gewicht erhält, habe ich alle Zuständigkeiten in einer Organisationseinheit unter dem Titel ‚Frauenpolitik, Gleichstellung und Prävention‘ hier im Ministerium für Familie, Arbeit und Soziales gebündelt. So können wir uns verstärkt dem Schutz von Frauen vor Gewalt widmen.“

Gleichzeitig weist die Ministerin darauf hin, dass die Gleichstellung von Frauen und Männern, eine familiengerechte Arbeitswelt und die Chancengerechtigkeit im Beruf weiterhin auf der Agenda stehen. „Es gibt noch einiges zu tun, damit Gleichstellung tatsächlich in der Lebenswirklichkeit der Menschen ankommt. So unterstützen wir beispielsweise mit dem Familienpakt Bayern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das wollen wir verstärkt fortsetzen“, so die Ministerin.


0 Kommentare