02.05.2018, 08:57 Uhr

Lärmbelästigung Zu laut – CSU möchte Schutzmaßnahmen für Brandlberg prüfen lassen

(Foto: CSU)(Foto: CSU)

Die CSU-Stadträte Dr. Armin Gugau, Hans Renter und Dagmar Schmidl fordern in einem Antrag die Stadtverwaltung auf, die Errichtung eines möglichen Lärmschutzes für die Bewohner Brandlbergs zu prüfen. In einem Schreiben an die Stadträte klagen mehrere Bewohner Brandlbergs über eine erhebliche Lärmbelastung durch den Verkehr in der Grünthaler Straße.

REGENSBURG Sie verweisen in diesem Zusammenhang auf eigene Lärmmessungen, die eine durchschnittliche Lärmbelastung von 70 db sowie Schallspitzen von bis zu 95 db ergeben hätten. Für den Lärm machen sie den mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit fahrenden Verkehr, die Sichtschutzwand südlich der Grünthaler Straße im Bereich des Kalkwerks sowie den Rückschnitt des dichten Gebüsches nördlich der Straße verantwortlich. „Die Verwaltung soll daher eigene Messungen durchführen und prüfen, welche Lärmschutzmaßnahmen (zum Beispiel Lärmschutzmauer, Radarkontrollen) geeignet erscheinen, um die Bewohner Brandlbergs vor zu starker und gesundheitsschädlicher Lärmbelastung zu schützen“, so Dr. Armin Gugau.


0 Kommentare