13.04.2018, 11:16 Uhr

Ehrenamtliche Nachbarn helfen Nachbarn - so soll es jetzt auch in Donaustauf sein!

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Was früher selbstverständlich war, soll im Facebook-Zeitalter wieder selbstverständlich werden: Nachbarn helfen Nachbarn – zum Beispiel beim Einkaufen, bei der Gartenarbeit oder bei der Kinderbetreuung. Unter dem Motto „Wir alle sind Nachbarn“ will Donaustaufs Bürgermeister Jürgen Sommer deshalb zusammen mit weiteren Ehrenamtlichen eine „Nachbarschaftshilfe Donaustauf“ ins Leben rufen.

DONAUSTAUF Der Auftakt dazu ist am Montag, 16. April, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus der Marktgemeinde. Bürgermeister Sommer ist es besonders wichtig, viele Unterstützerinnen und Unterstützer dafür zu gewinnen: „Für mich ist die Nachbarschaftshilfe eine Herzensangelegenheit. Mitte November 2017 habe ich dazu bereits einen ersten Informationsabend in Donaustauf ins Leben gerufen. Damals haben sich bereits fünf Mitstreiter gefunden. Nun geht’s weiter ans Nageln!“

Ziel ist es an dem Abend, weitere Helferinnen und Helfer zu gewinnen, den Bedarf abzufragen und die Öffentlichkeit über das Projekt zu informieren. Konkret geht es dabei zum Beispiel auch darum, Fahrdienste oder Krankenbesuche zu organisieren. Die Frage der Kostenerstattung für die Helfer und der Versicherungsschutz spielen bei der Informationsveranstaltung ebenfalls eine Rolle. Unterstützt wird das Projekt auch von Landrätin Tanja Schweiger und dem Landratsamt Regensburg. Deshalb wird Bürgermeister Sommer an diesem Abend auch die Leiterin des Zentrums für bürgerschaftliches Engagement, Dr. Gaby von Rhein, in Donaustauf begrüßen können. Dr. von Rhein wird über die Erfahrungen mit Nachbarschaftshilfen in anderen Gemeinden berichten.

Im Einzelnen ist in Donaustauf geplant, dass zuerst eine Anlaufstelle mit eigener Telefonnummer und Mailadresse eingerichtet wird. Dort laufen Angebot und Nachfrage der Nachbarschaftshilfe zusammen. Bürgermeister Sommer meint außerdem: „Dazu braucht es natürlich die Unterstützung möglichst vieler, die unsere Nachbarschaftshilfe mittragen. Ziel ist es dabei, Donaustauf zusammen mit vielen Helferinnen und Helfern noch lebenswerter zu machen und mitzuhelfen, dass die Menschen hier in unserem schönen Donaustauf durch eigenes Engagement, Gemeinschaft und Heimat und somit ein Stück Geborgenheit erleben können.“ Sommer hofft auf rege Teilnahme bei dieser Veranstaltung, bei der die Nachbarschaftshilfe nach seinen Worten „auf jeden Fall gestartet wird“.


0 Kommentare