23.03.2018, 10:58 Uhr

Soziales Raiffeisenbank fördert mit erster regionaler Crowdfunding-Plattform den guten Zweck

Hubert Platzer (Vorstand) und Herr Florian Mann (Vorstandsvorsitzender). (Foto: Raiffeisenbank)Hubert Platzer (Vorstand) und Herr Florian Mann (Vorstandsvorsitzender). (Foto: Raiffeisenbank)

Unter www.raiffeisenbank-regensburg.viele-schaffen-mehr.de geht die erste Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte in Regensburg online.

REGENSBURG Hier haben ab sofort soziale, karitative, kulturelle und öffentliche Einrichtungen, Initiativen und Vereine aus der Region die Möglichkeit, ihre Projektideen zu präsentieren, Unterstützer zu finden und gemeinsam mit diesen und der Hilfe der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG ihre Projekte zu verwirklichen. Crowdfunding ist ein innovatives Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Menschen online gemeinsam Projekte finanziert. In diesem Fall Menschen aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG, der Region in und um Regensburg. Besser und deutlicher kann man den genossenschaftlichen Gedanken nicht umsetzen. Ausgedrückt mit den Worten unseres Gründervaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“

Die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach hat die Plattform auf die Beine gestellt, um das individuelle Engagement in der Region zu fördern. „Die Plattform ist eine Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten staatlicher und privater Förderung. Die Unterstützung kommt Projekten in unmittelbarer Nachbarschaft zugute. Gemeinsam mit den Menschen der Region möchten wir so Vereine und gemeinnützige Initiativen stärken. Das ist etwas, was uns seit jeher antreibt“, so Florian Mann, Vorstand bei der Raiffeisenbank. Dabei stellt die Bank nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern wird jede Spende bis zum Erreichen der Finanzierungssumme verdoppeln.

Die Finanzierung eines gemeinnützigen Projekts über raiffeisenbank-regensburg.viele-schaffen-mehr.de ist in drei Phasen unterteilt. Zuerst beschreiben die Vereine und Initiativen ihre Projekte auf der Plattform und legen ihre angestrebte Projektsumme fest. Nach Freigabe des Projekts durch die Raiffeisenbank beginnt die zweiwöchige Startphase, in der zuerst ausreichend Fans gewonnen werden müssen, um in die darauffolgende Finanzierungsphase zu gelangen. Ab diesem Zeitpunkt haben die Menschen in der Region drei Monaten Zeit, das Projekt finanziell zu unterstützen. Jeder Unterstützer wird dann zudem mit einem kleinen Dankeschön belohnt, welches sich die Projektinitiatoren im Vorfeld ausdenken. Bis zum Erreichen der Projektsumme verdoppelt die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach jede Spende. Ist so die benötigte Summe für das Projekt zustande gekommen, kann das Projekt in die Tat umgesetzt werden.

Die Projekte bei „Viele schaffen mehr“ sollen zu einem besseren Miteinander in Regensburg und der Region beitragen. Die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach ruft daher alle Bewohner der Region auf, Projektideen einzureichen, seien sie klein oder groß. Das kann eine neue Torwand für den Fußballverein sein oder ein neues Dach für die Sporthalle, eine Lichtanlage für die Theatergruppe oder auch ein neues Klettergerüst für den Kindergarten für das kein Geld vorhanden ist. Aber auch kreativen Projekten wie einer Grillparty für freiwillige Helfer bei einer Vereinsfeier bietet die Plattform der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eine Bühne, ihre Projekte dem Publikum vorzustellen.


0 Kommentare