14.03.2018, 18:05 Uhr

Kurios CSU-Abgeordneter Peter Aumer verpasst Kanzlerinnenwahl, weil er sich mit einer Schulklasse verquatschte

(Foto: ce)(Foto: ce)

Peter Aumer aus Ramspau im Landkreis Regensburg ist aktuell der wohl bekannteste Bundestagsabgeordnete. Damit toppt er nun für einige Tage auch Kanzlerin und Minister in Sachen Bekanntheitsgrad. Der Grund ist ein bisschen kurios, ein bisschen peinlich – und auch ein bisschen lustig!

REGENSTAUF/BERLIN Mittwoch, 14. März, 9 Uhr, die Abgeordneten des Deutschen Bundestages kommen zusammen, um eine (neue) Kanzlerin zu wählen. Peter Aumer indes hatte an diesem Morgen eine Schulklasse aus seinem Wahlkreis zu Gast. Die Schülerinnen und Schüler sind neugierig. Und so passiert es, dass sich Aumer verquatscht, die Kanzlerinnenwahl beginnt, Aumer ist immer noch mit der Klasse unterwegs. Und da es nur einen Wahlgang brauchte, bis feststand, dass Angela Merkel ihre vierte Amtszeit antreten kann, war kurz vor 10 Uhr auch schon alles vorbei ...

Aumer hatte die Wahl verpasst, er fehlte unentschuldigt bei der Sitzung, was er sehr bedauere, so Aumer gegenüber der Deutschen Pressseagentur.


0 Kommentare