09.03.2018, 07:51 Uhr

Personalie Stadt Regensburg sucht nach Chef-Juristen

Dr. Wolfgang Schörnig ist als Rechtsreferent auch oberster Hüter der Sauberkeit in der Stadt Regensburg. Foto: Mazurek (Foto: Photographer: Paul Mazurek)Dr. Wolfgang Schörnig ist als Rechtsreferent auch oberster Hüter der Sauberkeit in der Stadt Regensburg. Foto: Mazurek (Foto: Photographer: Paul Mazurek)

Die Stadt Regensburg hat die Stelle des Rechtsreferenten ausgeschrieben. Der bisherige Amtsinhaber Wolfgang Schörnig geht in den Ruhestand.

REGENSBURG Die Stadt Regensburg besetzt die Stelle eines Spitzenbeamten neu. Der bisherige Rechtsreferent Wolfgang Schörnig, ein promovierter Jurist, geht in Ruhestand. Nun sucht die Stadt einen Kandidaten oder eine Kandidatin, der/die über das zweite juristische Staatsexamen verfügt und die Eignung zum Richteramt hat. Der Stadtrat wählt in Regensburg die berufsmäßigen Stadträte, die in der Domstadt Referenten heißen. Die Dauer der Wahlperiode beträgt sechs Jahre, geht also weit über die Legislaturperiode dieses Stadtrats hinaus, der bis 2020 gewählt ist. Die Amtszeit des neuen Rechtsreferenten läuft also bis 2024. Der Job ist durchaus lukrativ, so gibt es dafür Besoldungsgruppe B3, bei längerer Amtszeit sogar B4. In der Stellenanzeige, die von der Stadt geschaltet wurde, ist sogar die Telefonnummer der Bürgermeisterin (507-2000) und des Personalreferenten Karl Eckert genannt (507-1001). Schörnig, ein gebürtiger Riedenburger, übte das Amt seit 2009 aus. Er gilt als einer der führenden Denker in der Stadtverwaltung, der über den Tellerrand hinaus blickt und durchaus auch ein Gespür für den Bürgerwillen hat.