08.03.2018, 11:04 Uhr

Berlin Regensburg präsentiert sich auf der Tourismusbörse der ganzen Welt

Großer Andrang in der Bayernhalle. Das neue marinaforum Regensburg mit Fokus Nachhaltigkeit weckte bei der bayerischen Staatsministerin Ulrike Scharf besonderes Interesse. (Foto: Gert Krautbauer)Großer Andrang in der Bayernhalle. Das neue marinaforum Regensburg mit Fokus Nachhaltigkeit weckte bei der bayerischen Staatsministerin Ulrike Scharf besonderes Interesse. (Foto: Gert Krautbauer)

Die Berliner Messeveranstalter erwarten in diesem Jahr erneut über 160.000 Besucher. Noch bis zum Sonntag haben zehntausende Privatbesucher auf der Internationalen Tourismusbörse die Chance, die sich für ihre nächste Reise in Regensburg, Bayern oder der ganzen Welt inspirieren lassen können.

REGENSBURG/BERLIN Seit Mittwoch können Besucher in Berlin in nur wenigen Stunden die ganze Welt entdecken: Mit der 52. Auflage der internationalen Tourismusbörse (ITB) präsentieren sich am Berliner Messegelände rund 10.000 touristische Unternehmen aus 186 Ländern und Regionen. Mittendrin findet sich – wie bereits in den Vorjahren auch – mit der Stadt Regensburg ein vertrautes Stück bayerische Heimat. Vom 7.-11. März wird die Domstadt die Chance nutzen, die vielfältigen Kulturreiseangebote auf der weltweit führenden Reisemesse einem internationalen Publikum zu präsentieren und neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Fachbesuchern und Endverbrauchern sollen in direkten Gesprächen zu einem Übernachtungsaufenthalt in der Hauptstadt der Oberpfalz eingeladen werden.

„Es gibt viele Gründe, eine Städtereise nach Regensburg zu machen. Das sahen im vergangenen Jahr viele Gäste genauso. Wir möchten zukünftig stärker mit hochwertigen kulturellen Angeboten begeistern. Dazu ist es wichtig, das touristische Profil der Stadt weiter zu schärfen“, erklärt Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH (RTG). Die für die touristische Vermarktung zuständige Stadttochter RTG informiert sich dabei auch stets über Trends und Neuigkeiten und tauscht sich mit Kolleginnen und Kollegen im Deutschland-Tourismus aus.

Neues Regensburg Magazin

Das neu gestaltete Saisonmagazin für Frühjahr/Sommer, das seit kurzem druckfrisch vorliegt, wird auf der Messe eingesetzt, um auf die Stadt und die Region aufmerksam zu machen: Das 98-seitige Heft ähnelt in seiner Aufmachung einem hochwertigen Magazin und soll nicht nur potentielle Reisegäste begeistern, sondern nebenbei auch eine lebenswerte Region vorstellen.

Interesse weckt auch die bevorstehende Eröffnung des marinaforum Regensburg. „Der Wettbewerb im Tagungs- und Kongressgeschäft ist unverändert anspruchsvoll. Es sind noch gerade einmal vier Wochen, bis es offiziell eröffnet wird und wir für Regensburg neue Dimensionen für Tagungen und Konferenzen bieten können“, erklärt Sabine Thiele. Das marinaforum Regensburg lege den Grundstein für weitere Wachstumsimpulse für den Geschäftstourismus. Mit dem neuen Tagungs- und Veranstaltungszentrum werde der von der RTG gebotene „Service aus einer Hand“ für die Kunden noch wichtiger. Davon konnte sich auch Ulrike Scharf, bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, bei einem Besuch am Messestand überzeugen. Das Thema Nachhaltigkeit war für sie dabei von besonderem Interesse.


0 Kommentare