12.01.2018, 16:11 Uhr

Im Von-Müller-Gymnasium Regensburg gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

(Foto: angelblanco/123rf.com)(Foto: angelblanco/123rf.com)

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Auschwitz als Inbegriff des Holocaust ist das Synonym für den millionenfachen Massenmord durch die Nationalsozialisten. Am 1. November 2005 erklärten die Vereinten Nationen den 27. Januar in einer Resolution zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

REGENSBURG Seit Jahren wird auch in Regensburg an diesem Tag der Opfer von Terror und Gewalt durch das nationalsozialistische Regime gedacht. Nach der positiven Resonanz der Veranstaltung im letzten Jahr, findet die Gedenkveranstaltung auch heuer in den Räumlichkeiten einer Schule, und zwar in der Aula des Städtischen Von-Müller-Gymnasiums, statt. Dadurch möchte die Stadt gewährleisten, dass die Veranstaltung weiterhin für die breite Öffentlichkeit zugänglicher wird. Zudem haben somit auch den jüngeren Mitgliedern drer Gesellschaft die Möglichkeit, ihre eigene Auseinandersetzung mit dem Holocaust zu präsentieren und ihren Beitrag gegen das Vergessen zu leisten.

Aufgrund terminlicher Umstände findet die Veranstaltung dieses Jahr bereits am 24. Januar statt.


0 Kommentare