28.11.2017, 15:34 Uhr

„Mit Esprit und Eleganz“ Die Mittelbayerische Zeitung erscheint in neuem Gewand

Die erste Titelseite nach dem Rebrush! (Foto: Das Medienhaus)Die erste Titelseite nach dem Rebrush! (Foto: Das Medienhaus)

Zehn Jahre nach dem Relaunch nun der Rebrush: Die Mittelbayerische Zeitung und ihre Regionalausgaben erscheinen seit Montag, 27. November, in einem neuen Gewand. Die gedruckte Ausgabe der Regionalzeitung mit Sitz in Regensburg präsentiert sich künftig moderner, eleganter, luftiger und vor allem aufgeräumter.

REGENSBURG Die Hauptaufgabe für die Designer der Berliner Agentur Einhorn Solutions lautete, mehr Klarheit und Ordnung schaffen. Und damit wurde ganz vorne begonnen. Im neuen Titelkopf bildet die Marke „Mittelbayerische“ das Dach der Seite 1. Direkt darunter machen drei elegante Teaser Lust auf die Topthemen des überregionalen Teils. Alle neuen Seitenköpfe haben eines gemein: Sie wurden - wie das ganze Layout - deutlich entschlackt, um für schnelle Orientierung durch klare Navigation zu sorgen. Als optische Ankerpunkte gliedern sie die gesamte Zeitung mit ihren sechs Büchern.

„An oberster Stelle stand für unsere Inhalte eine optisch adäquate und zeitgemäße Präsentation zu schaffen“, sagt Chefredakteur Manfred Sauerer, der den Rebrush angestoßen hatte. Deshalb wurde die Typografie justiert. Besonders auffällig sind die neu eingeführten, spannenden Formate für Longforms. Sie geben den Themenseiten eine deutlich bessere Anmutung. Dem Leser werden künftig häufiger längere Texte angeboten, die durch moderne Zusatzelemente ergänzt und aufgelockert werden. Diese visuellen Elemente wie große Zitate oder Zahlenelemente schaffen Klarheit und dienen als Einstiegshilfe.

Die neuen Grafiken und Infografiken haben eine reduzierte Farben- und Formensprache. Die Hausfarbe Blau rückt viel stärker in den Fokus. Die bildhafte Darstellung der Information steht im Vordergrund. Denn sie ermöglicht schließlich ein schnelles Erfassen der Inhalte. „Klare Infografiken unterstreichen den Lesekomfort und runden den Wunsch nach Nutzwert und Orientierung ab“, sagt Sandra Rexhausen, eine der beiden Geschäftsführerinnen von Einhorn Solutions.

Ein entscheidender Punkt bei der Überarbeitung der gedruckten Zeitung ist die Adaption der Websiteanmutung. Schließlich war mittelbayerische.de erst 2015 völlig neu aufgesetzt worden. Und für die Chefredaktion der MZ stand von Beginn an fest, dass das neue Print-Layout im Einklang mit allen Verbreitungskanälen des Hauses clever orchestriert werden muss.


0 Kommentare