28.10.2017, 18:55 Uhr

Verdienste um die Selbstverwaltung Kommunale Verdienstmedaille in Bronze an 20 Oberpfälzer verliehen

Die Geehrten aus Stadt- und Landkreis Regensburg. (Foto:Regierung der Oberpfalz)Die Geehrten aus Stadt- und Landkreis Regensburg. (Foto:Regierung der Oberpfalz)

Im Auftrag von Staatsminister Joachim Herrmann verlieh Regierungspräsident Axel Bartelt die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze im Großen Sitzungssaal der Regierung der Oberpfalz.

REGENSBURG/OBERPFALZ Mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Gold, Silber oder Bronze werden Personen geehrt, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunale Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben.

„Sie haben erheblich mehr als das Notwendige, mehr als das im Allgemeinen Erwartete, für das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden, Landkreisen und Bezirken getan und damit einen wichtigen Beitrag für die Stärkung und Festigung des Gedankens der kommunalen Selbstverwaltung geleistet,“ betonte Regierungspräsident Axel Bartelt bei der Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille. Die kommunale Selbstverwaltung ist in Bayern ein hohes Gut und ein wesentlicher Eckpfeiler unseres Gemeinwesens. Sie erfüllt an der Nahtstelle zwischen Bürger und öffentlicher Verwaltung eine bedeutende Funktion, sie ermöglicht Entscheidungen mit der Sachkenntnis „vor Ort“ und besitzt zur Befriedigung der vielfältigen Bedürfnisse in der örtlichen Gemeinschaft eine unmittelbare demokratische Legitimation. „Die große Politik wird zwar in Brüssel, Berlin oder auch in München gemacht. Das Meiste von dem aber, was die Bürger im Alltag beschäftigt, spielt sich nach wie vor in unseren Städten, Märkten und Gemeinden, also auf der kommunalen Ebene ab,“ so der Regierungspräsident. Keimzelle der Demokratie seien die Kommunen: Hier entscheide sich das Schicksal der örtlichen Gemeinschaft, hier finden die Menschen Identifikation und Heimat. „Der lokale Mandatsträger muss jeden Tag vor Ort Rede und Antwort stehen und Rechenschaft gegenüber seinen Bürgerinnen und Bürgern ablegen, die ihn gewählt haben, im Gegensatz zu den Volksvertretern in Brüssel. Als kommunale Mandatsträger haben Sie Zeit und Kraft geopfert, für Ihre Gemeinden, für Ihre Mitbürger. Sie haben Verantwortung übernommen und auf diese Weise die Idee der kommunalen Selbstverwaltung in die Tat umgesetzt,“ bedankte sich der Regierungspräsident bei den Geehrten.

Die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze überreichte Regierungspräsident Axel Bartelt an Franz Achatz, Mitglied des Gemeinderats Arrach, Landkreis CHam, Franz Aukofer, Mitglied des Gemeinderats Obertraubling und ehemaliger zweiter Bürgermeister der Gemeinde Obertraubling, Landkreis Regensburg, Ludwig Baumgartner, Mitglied des Gemeinderats Blaibach und ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Blaibach, Landkreis CHam, Josef Dachs, Erster Bürgermeister der Gemeinde Grafenwiesen, Landkreis Cham, Peter Dotzler, Erster Bürgermeister der Gemeinde Gebenbach und Mitglied des Kreistags Amberg-Sulzbach, Landkreis Amberg-Sulzbach, Jürgen Ebkemeier, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Pielenhofen, Landkreis Regensburg, Heinrich Engelhardt, Mitglied des Stadtrats Schwandorf und ehemaliger dritter Bürgermeister der Stadt Schwandorf, Landkreis Schwandorf,Richard Götz, ehemaliges Mitglied des Stadtrats Berching und ehemaliger Ortssprecher des Ortsteils Thann der Stadt Berching, Landkreis Neumarkt, Joachim Graf, Mitglied des Stadtrats Regensburg und des Bezirkstags Oberpfalz, Artur Gut, ehemaliger zweiter und dritter Bürgermeister der Gemeinde Wackersdorf, Landkreis Schwandorf, Franz Kohn, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Aufhausen, Landkreis Regensburg, Maximilian Kolb, zweiter Bürgermeister des Marktes Laaber und Mitglied des Kreistags Regensburg, Landkreis Regensburg, Johann Kummert, Mitglied des Kreistags Amberg-Sulzbach und ehemaliger Erster Bürgermeister des Marktes Hahnbach, Landkreis Amberg-Sulzbach, Margit Kunc, Mitglied des Stadtrats Regensburg, Ernst Neumann, Erster Bürgermeister der Gemeinde Pechbrunn, Landkreis Tirschenreuth, Heribert Rester, ehemaliger dritter Bürgermeister der Gemeinde Steinberg am See, Landkreis Schwandorf, Manfred Rittler, Mitglied des Gemeinderats Wackersdorf und ehemaliger zweiter und dritter Bürgermeister der Gemeinde Wackersdorf, Landkreis Schwandorf, Ulrike Roidl, zweite Bürgermeisterin der Stadt Schwandorf und Mitglied des Kreistags Schwandorf, Konrad Saller, Mitglied des Gemeinderats Mötzing, Landkreis Regesburg, und Norbert Schmid, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Ursensollen, Landkreis Amberg-Sulzbach.


0 Kommentare