20.03.2020, 11:52 Uhr

Positive Nachricht Guter Baufortschritt auf der Kollbachbrücke

Gute Nachrichten meldet das Staatliche Bauamt Passau, Servicestelle Pfarrkirche, von der Baustelle an der Kollbachbrücke bei Mariakirchen.

MARIAKIRCHEN. Bei der Sanierung und Erneuerung der Brücke ist ein guter Baufortschritt zu vermelden, bisher sind alle Arbeiten im Zeitplan. Angesichts der aktuellen Lage kann sich der Fertigstellungstermin aber trotzdem verzögern.

An der 54 Jahre alten Kollbachbrücke wurden bei einer Brückenprüfung im Jahr 2017 starke Schäden festgestellt. Um die Brücke zu entlasten, war sie seitdem nur noch halbseitig befahrbar. Seit 8. Oktober 2019 ist die Brücke auf der Staatsstraße 2325 bei Mariakirchen für den Verkehr komplett gesperrt.

Die bestehende Gründung wurde wiederverwendet und die Brücke neu gebaut. 15 Fertigteile für die Erneuerung des Brückenbauwerks wurden von der Firma Berger Bau in Vilshofen produziert und Ende Februar planmäßig eingehoben. Im Anschluss werden jetzt die Stahlbeton- und Abdichtungsarbeiten fortgeführt. Parallel laufen seit dieser Woche die Straßenarbeiten sowie der Bau eines Geh- und Radwegs zwischen der Steingasse Mariakirchen und dem Ortsanfang Sattlern.

Die Firma Streicher aus Deggendorf sowie die Niederlassung Linden ist mit den Arbeiten beauftragt, die Bauleitung hat das Ingenieurbüro BPR aus Traunstein, Regensburg und München übernommen.

Voraussichtlich im Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Angesichts der aktuellen Lage kann sich der Fertigstellungstermin möglicherweise noch verändern. Während der Arbeiten ist die Strecke voll gesperrt. Der Verkehr wird über die Kreisstraßen DGF 31 / 34 und PAN 54 (Voglau – Indersbach – Arnstorf) umgeleitet.


0 Kommentare