10.07.2019, 10:26 Uhr

Gala am Theater Schon über 3000 Ehrenamtskarten verliehen

V. li.: Ehrenamtsbeauftragte Ursula Müller, Intendant Dr. Uwe Lohr, Siglinde Huber aus Zeilarn (3.000 Ehrenamtskarte), Landrat Michael Fahmüller,  Juliane Freund vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales sowie Moderatorin Romy Dadlhuber. (Foto: Landratsamt Rottal-Inn)V. li.: Ehrenamtsbeauftragte Ursula Müller, Intendant Dr. Uwe Lohr, Siglinde Huber aus Zeilarn (3.000 Ehrenamtskarte), Landrat Michael Fahmüller, Juliane Freund vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales sowie Moderatorin Romy Dadlhuber. (Foto: Landratsamt Rottal-Inn)

Jede Menge goldene und blaue Ehrenamtskarten wurden im Theater an der Rott wieder im Rahmen einer festlichen Gala verliehen.

ROTTAL-INN Und es waren wieder jede Menge Ehrenamtliche gekommen, die in den unterschiedlichsten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens im Landkreis ihren Dienst verrichten – von Mitgliedern der Hilfsorganisationen und Aktiven in den Vereinen bis hin zu Menschen, die sich individuell für andere einsetzen.

Landrat Michael Fahmüller hob in seiner Begrüßung die immense Bedeutung des Ehrenamts hervor: „Mir liegt sehr viel daran, Ihnen den Dank und die Anerkennung des Landkreises für ihr ehrenamtliches Engagement persönlich auszudrücken. Ich möchte Ihnen deutlich sagen: Ja, ich bin dankbar für ihren Einsatz und ja, ich bin stolz darauf, dass es in unserer Heimat eine so große Zahl an Ehrenamtlichen und so ein breites Spektrum des Ehrenamtes gibt.“

Begrüßen durfte der Landrat auch einen besonderen Gast: Juliane Freund vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales war ins Theater an der Rott gekommen, um mit ihm, der Ehrenamtsbeauftragten des Landratsamtes, Ursula Müller und den jeweiligen Bürgermeistern die Ehrenamtskarten zu verleihen. Freund dankte in ihrer Ansprache den Ehrenamtlichen für ihr außergewöhnliches gesellschaftliches Engagement. Sie versprach, dass es nicht ihr letzter Besuch bei einer Ehrenamtskartenverleihung im Landkreis Rottal-Inn gewesen sei.

Eine Besonderheit an diesem Abend: Im Landkreis wurde die 3.000 Ehrenamtskarte verliehen. Sie ging an Siglinde Huber aus Zeilarn, die sich seit vielen Jahren in ihrer Heimatgemeinde im Pfarrgemeinderat, im Pfarrcaritasverein, als Mesnerin und in weiteren Bereichen des gesellschaftlichen Lebens engagiert. Diese große Nachfrage nach der Ehrenamtskarte sei ein Indiz dafür, dass deren Zweck so von den vielen Ehrenamtlichen verstanden werde, wie er auch gemeint ist: „Die Karte soll, bei all den attraktiven Vorteilen die sie mit sich bringt, vor allem ein Zeichen setzen. Sie soll ein Symbol sein, dass wir wissen, was wir an unseren Ehrenamtlichen haben.“

Durch den Abend führte wieder Romy Dadlhuber, die nicht nur die Ehrenamtlichen nacheinander auf die Bühne bat und mit vielen einen kurzen Plausch hielt, sondern auch einige Lieder zum Besten gab und so für einen abwechslungsreichen und beschwingten Abend sorgte.

Das letzte Wort hatte dann wie gewohnt die Ehrenamtsbeauftragte des Landratsamtes, Ursula Müller, die sich noch einmal bei allen Ehrenamtlichen für ihren Dienst bedankte und dann ins Theatercafé bat, wo das Buffet eröffnet war.


0 Kommentare