15.11.2018, 15:10 Uhr

Erfolgreicher Kampf Pfarrkirchens Zentrum hat wieder eine Post-Verkaufsstelle

Im neuen DHL Paketshop im „Grünen Markt“ (v. li.): Wilhelm Haas (Post), Thomas Damböck, Christian Hager (Post), Petra Damböck und Bürgermeister Wolfgang Beißmann. (Foto: Holger Becker)Im neuen DHL Paketshop im „Grünen Markt“ (v. li.): Wilhelm Haas (Post), Thomas Damböck, Christian Hager (Post), Petra Damböck und Bürgermeister Wolfgang Beißmann. (Foto: Holger Becker)

Groß war der Aufschrei in Pfarrkirchen, als die Postbank und die Post bekannt gaben, dass die Filiale in der Ringallee dicht machen werde. Zumindest in Sachen postalischer Dienstleistungen steht die Kreisstadt laut Post-Vertriebsmanager Christian Hager aber besser da denn je, denn im „Grünen Markt“ eröffnete jetzt die dritte Verkaufsstelle in Pfarrkirchen.

PFARRKIRCHEN Verkaufsstellen der Post befinden sich bereits im Norden der Stadt (Edeka Heizmann) und im Süden (Kambli). Durch die Schließung der Filiale in der Ringstraße aber war ein Vakuum im Stadtzentrum entstanden. Mit Vehemenz, so Bürgermeister Wolfgang Beißmann, habe die Stadt um ein alternatives Angebot gekämpft. Mit Erfolg: Im „Grünen Markt“ haben Petra und Thomas Damböck nur wenige Meter von der bisherigen Postfiliale einen DHL-Paketshop eröffnet, in dem man alle postalischen Serviceleistungen erhält.

„Die Öffnungszeiten sind sogar besser als früher“, betont Wilhelm Haas, Regionaler Politikbeauftragter der Post. Im „Grünen Markt“ ist der DHL Paketshop montags bis freitags von 8 bis 18 und samstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Im Edeka-Markt (montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr) und bei Kambli (montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr) sind die Öffnungszeiten ebenfalls kundenfreundlicher als in gewöhnlichen Postfilialen.

Damit sich der Kampf auch gelohnt hat, hofft Bürgermeister Wolfgang Beißmann darauf, dass die Kunden vor Ort die Dienstleistungen auch rege annehmen.


0 Kommentare