19.07.2018, 14:13 Uhr

St 2324 wird ab 25. Juli gesperrt Sanierung der Ortsdurchfahrten Neukirchen/Godlsham geht weiter

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende November dauern. (Foto: 123rf.com)Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende November dauern. (Foto: 123rf.com)

Weitere Informationen zu Straßensperrungen / Umleitungen usw. findet der Bürger unter www.stbapa.bayern.de.

TRIFTERN Bereits seit einigen Wochen laufen die Vorarbeiten für den Neubau der Brücke über den Bruckbach in Neukirchen. Ab Mittwoch, 25. Juli, muss die Staatsstraße 2324 für den Abbruch und anschließenden Neubau der Brücke sowie für die Straßensanierungsarbeiten bis voraussichtlich Ende November komplett gesperrt werden.

Bei der letzten Brückenprüfung hat sich ergeben, dass die 1959 erbaute Brücke erhebliche Schäden an der Substanz aufweist. Die Witterung und das Tauwasser haben die Bewehrung und die Betonbauteile stark in Anspruch genommen.

Die Abrissarbeiten können nur unter Vollsperrung der Staatsstraße ausgeführt werden.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Staatsstraße 2112, Ortsumgehung Neukirchen/Godlsham, und die alte St 2112, Seebergstraße.

Für die Fußgänger wird ein provisorischer Steg über den Bruckbach errichtet.

Wegen schwieriger Baugrundverhältnisse, der Bachumlegung während der Bauzeit und zahlreicher Arbeitsschritte ist eine lange Bauzeit unumgänglich. Zudem spielt das Wetter eine entscheidende Rolle beim Brückenbau.

Im Zuge der Vollsperrung wird im Herbst mit der lange geplanten Straßensanierung der Ortsdurchfahrten Neukirchen und Godlsham begonnen.

Da sich die Asphaltierungsarbeiten über die Kreuzung in Godlsham (Tanner Straße/Braunauer Straße) und in Neukirchen (Seebergstraße/Irlhamer Straße) erstrecken, ist eine großräumige Umleitung erforderlich. Hierzu ergeht eine gesonderte Mitteilung.

Der Neubau der Bruckbachbrücke und die Straßenerneuerung im Ortsbereich sind die letzten Maßnahmen nach Fertigstellung der Ortsumgehung.


0 Kommentare