08.06.2018, 16:51 Uhr

Politische Bildung praxisnah Pfarrkirchener Schüler besuchen den Bayerischen Landtag

MdL Reserl Sem (Mitte) mit der Rottaler Delegation um Gabi Büttner (2. von rechts), Schulleiter Fritz Preisinger, Betty-Greif-Schule (4., von rechts), Grafiker Peter Knirsch (5.), die drei Schulleiter Rainer Lehner, Mittelschule (6.), Willi Birnkammerer, FOS/BOS (7.), Franz Griebl, Realschule (8.) und Georg Romeis (2. von links). (Foto: CSU Landtag)MdL Reserl Sem (Mitte) mit der Rottaler Delegation um Gabi Büttner (2. von rechts), Schulleiter Fritz Preisinger, Betty-Greif-Schule (4., von rechts), Grafiker Peter Knirsch (5.), die drei Schulleiter Rainer Lehner, Mittelschule (6.), Willi Birnkammerer, FOS/BOS (7.), Franz Griebl, Realschule (8.) und Georg Romeis (2. von links). (Foto: CSU Landtag)

Die Betty-Greif-Schule veranstaltet mit den Schulen des Pfarrkirchener Schulzentrums, der Fach- und Berufsoberschule, der Realschule sowie Mittelschule ein inklusives Trommel- und Tanzprojekt, das von der Regierung von Niederbayern finanziell gefördert wird.

MÜNCHEN/PFARRKIRCHEN „Es hat alle sehr gefreut, dass Reserl Sem, Abgeordnete im Bayerischen Landtag, für dieses Projekt die Schirmherrschaft übernommen hat“, so Fritz Preisinger, Schulleiter der Betty-Greif-Schule. Zusammen mit Franz Griebl von der Realschule, Willi Birnkammerer von der FOS/BOS und Rainer Lehner von der Mittelschule entstand ein tolles Projekt.

Auf ihre Initiative hin wurden alle beteiligten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und sonstige Mitarbeiter sowie die vier Schulleiter zu einem Besuch in den Bayerischen Landtag eingeladen. Mit dabei waren auch Gabi Büttner vom Training- und Tanzzentrum in Eggenfelden sowie Georg Romeis, bekannt vom VarieTee Allerlei. Bei strahlendem Wetter mit weißblauem Himmel kamen alle in München an und wurden zunächst in der Eingangshalle von Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit den Worten „Ihr kommt also aus Rottal-Inn“ begrüßt. Frau Stamm plauderte mit den Kindern und befragte sie nach deren ersten Eindrücken.

Im Anschluss daran fand eine Führung durch das Landtagsgebäude statt mit dem Schwerpunkt Plenarsaal. Hier nahm sich Reserl Sem ausführlich Zeit, um die Sitzverteilung und Abläufe bei Plenarsitzungen den Kindern zu erläutern. „Die jungen Leute waren ganz interessiert. Ich habe ihnen erklärt, wer sitzt wo, mit welcher Funktion und was aktuell in den Sitzungen behandelt wird“, so die Rottaler Stimmkreisabgeordnete.

MdL Reserl Sem stellte sich natürlich auch den Fragen der Schülerinnen und Schüler, die ersichtlich aus ihrer schulischen Erlebniswelt stammten. Brennend wollten die Kinder wissen, ob die Abgeordneten während der Plenarsitzungen auch schwätzen dürfen und ob es sogar Abgeordnete gibt, die Sitzungen „schwänzen“. Mit einem Augenzwinkern beantwortete Reserl Sem die Fragen. Alle erlebten so politische Bildung praxisnah aus erster Hand und im Plenarsaal quasi zum Anfassen. Anschließend ging es zum gemeinsamen Mittagessen in die Landtagsgaststätte.

„Alle waren übereinstimmend der Meinung, dass dies ein rundum gelungener Besuch des Landtags war. Uns vier Schulleiter freut es besonders, dass die Schülerinnen und Schüler aus den vier Schulen zu einer gemeinsamen Gruppe zusammengewachsen sind“, so Preisinger.


0 Kommentare