30.05.2018, 10:13 Uhr

Am 1. Juni Thema Pflege steht bei CSA-Versammlung ganz oben

CSA-Kreisvorsitzender Franz Reiter. (Foto: Ingolf Hatz)CSA-Kreisvorsitzender Franz Reiter. (Foto: Ingolf Hatz)

Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft lädt die Christlich-soziale Arbeitnehmerunion (CSA) am kommenden Freitag, 1. Juni, ein. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Gasthof Wasner in Bad Birnbach statt.

BAD BIRNBACH Im Arbeitsbericht des Kreisvorsitzenden wird dieser unter anderem nochmal auf die Forderung der CSA zusammen mit der CSU-Kreisvorstandschaft auf Ansiedlung des Landesamtes für Pflege im Landkreis eingehen. Dieses soll ab Sommer 2018 aufgebaut werden, und u.a. für die Auszahlung des Landespflegegeldes zuständig sein.

„Wir möchten daher an dieser Stelle darauf hinweisen, dass der Freistaat Bayern dieses nach einem Beschluss des Kabinetts in München ab September auszahlen wird. Jeweils 1000 steuerfreie Euro pro Jahr kommen ab dann Pflegebedürftigen zugute. Es ist gut, dass durch den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder das Thema Pflege mehr in den Fokus gerückt ist“ betont Franz Reiter, Kreisvorsitzender der CSA.

Anspruch auf diese staatliche Fürsorgeleistung haben alle Pflegebedürftigen mit einem Pflegegrad von 2 oder höher. Der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Antragsstellung in Bayern liegen. Anträge können ab sofort gestellt werden, die Frist endet am 31. Dezember 2018. Benötigt werden dafür eine Kopie des Personalausweises beziehungsweise Reisepasses sowie eine Kopie des Pflegekassenbescheids. Für Anträge von Bevollmächtigten oder Betreuern ist auch eine Kopie der Vollmacht nötig. Ein einmal erfolgreicher Antrag wirkt für die folgenden Pflegejahre fort und muss nicht erneuert werden.

Antragsformulare gibt es in allen Finanzämtern, Landratsämtern und im Zentrum Bayern Familie und Soziales. Weitere Informationen unter www.landespflegegeld.bayern.de.


0 Kommentare