19.05.2018, 09:00 Uhr

Auszeichnung Stubenberg erhält das Prädikat „Genussort“

Bei der Urkunden-Übergabe (v. li.): Herbert Eiblmeier vom Obst- und Gartenbauverein, 2. Bürgermeister Fritz Wieland, Landwirtschaftsministerin Michaela Kaliber, Bürgermeister Willi Harreiter und Projektbegleiterin Mia Goller (Foto: Goller)Bei der Urkunden-Übergabe (v. li.): Herbert Eiblmeier vom Obst- und Gartenbauverein, 2. Bürgermeister Fritz Wieland, Landwirtschaftsministerin Michaela Kaliber, Bürgermeister Willi Harreiter und Projektbegleiterin Mia Goller (Foto: Goller)

Die Gemeinde Stubenberg trägt nun den Titel Genussort Bayern. Insgesamt 100 Kommunen aus allen bayerischen Bezirken können sich über den begehrten Titel freuen, sie wurden von einer Jury aus hunderten von Bewerbungen ausgewählt. So fuhr nun eine Delegation aus Rottal-Inn nach Würzburg, wo in der Residenz die Urkunde und der Pokal überreicht wurden. 

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaliber war entzückt von den Bemühungen der Gemeinde Stubenberg, die alten Obstbaumbestände zu pflegen und gemeinsam mit den Bürgern zu nutzen. Bürgermeister Willi Harreiter freute sich über die Auszeichnung und bedankte sich bei Mia Goller, die sich mit ihrem Büro Dorfratschen um die Antragstellung gekümmert hatte: „Allein hätten wir das nicht geschafft. Es war beeindruckend, wie bei der Vorbereitung Gastwirte, Vereine und andere Beteiligten zusammengearbeitet haben. Jetzt wollen wir das Prädikat nutzen und unseren Ort und den Landkreis noch bekannter machen.“


0 Kommentare