13.05.2018, 11:00 Uhr

Aktion gestartet ACE wirbt für mehr Rücksicht von Auto- und Radfahrern

Der örtliche Kreisvorstand des Auto-Club-Europa (ACE) startete die diesjährigen Verkehrssicherheits-Aktion „Fahr mit Herz!“ (v. li.): Martin Fußeder, Sepp Menrath, Hugo Steiner, Johann Thaler und ACE-Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier. (Foto: ACE)Der örtliche Kreisvorstand des Auto-Club-Europa (ACE) startete die diesjährigen Verkehrssicherheits-Aktion „Fahr mit Herz!“ (v. li.): Martin Fußeder, Sepp Menrath, Hugo Steiner, Johann Thaler und ACE-Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier. (Foto: ACE)

Mit einer neuen bundesweiten Verkehrssicherheitskampagne will der Auto-Club-Europa (ACE), Deutschlands zweitgrößter Autoclub, für gegenseitigen Respekt im Straßenverkehr werben. Im Fokus stehen Auto- wie Radfahrer im städtischen Verkehr. Das Motto lautet: „Fahr mit Herz!“

ROTTAL-INN Anlass für die Aktion, an der sich auch der örtliche ACE-Kreisvorstand Landshut-Erding beteiligt, der die Kreise Dingolfing-Landau, Landshut, Rottal-Inn, Erding und Freising umfasst, sind die besorgniserregenden Unfallzahlen, die aus den Polizeiberichten hervorgehen. Allein im Jahr 2016 verunglückten 81.274 Fahrrad- oder Pedelecfahrer, 393 davon sogar tödlich. Die meisten Unfälle ereigneten sich dabei im Kreuzungsbereich und in mehr als 60 Prozent der Fälle war ein Pkw am Unfall beteiligt.

Ziel der ACE-Aktion ist es einerseits Autofahrerinnen und Autofahrer, die an Kreuzungen den Schulterblick vermissen lassen oder erst gar nicht blinken, zum Nach- und vor allem Umdenken zu bewegen. Andererseits will der ACE auch bei Rad- und Pedelecfahrern für regelkonformes wie rücksichtsvolles Verhalten werben.

Damit sich alle Verkehrsteilnehmer sicher fühlen, bedarf es darüber hinaus eines politischen Engagements. So fordert der ACE den Ausbau von Radwegen, eine bessere finanzielle Ausstattung des Programms „Klimaschutz und Radverkehr“ mit Bundesmitteln, mehr Platz für die schwächeren Verkehrsteilnehmer und Umbauten an offensichtlich gefährliche Kreuzungen.


0 Kommentare