27.12.2017, 11:39 Uhr

Jahresabschluss Ehrungen des Marktes für tolle Leistungen

Für außergewöhnliche Leistungen wurden Maximilian Baumgartner (2. v. li.), Erik Raps (Mitte) von Bürgermeister Adi Fürstberger (2. v. re.), 2. Bürgermeister Josef Ebenhofer (re.) und 3. Bürgermeister Werner Mayer (li.) geehrt. (Foto: Franke)Für außergewöhnliche Leistungen wurden Maximilian Baumgartner (2. v. li.), Erik Raps (Mitte) von Bürgermeister Adi Fürstberger (2. v. re.), 2. Bürgermeister Josef Ebenhofer (re.) und 3. Bürgermeister Werner Mayer (li.) geehrt. (Foto: Franke)

Im Rahmen der letzten Marktratssitzung des Jahres, die traditionell als Weihnachtsfeier abgehalten wird, konnte Bürgermeister Adi Fürstberger einige Ehrungen durchführen.

TANN Für die Leistungen im schulischen Bereich erhielten Maria Wieser für den Realschulabschluss mit der Traumnote 1,0 und Dominik Entholzner für den Abschluss des Fachabiturs mit der Note 1,2, Saranda Maria Heyne für den Berufsschulabschluss mit der Note 1,5, Tobias Hainz für Abschluss an der privaten Wirtschaftsschule Gester mit der Note 1,7 je eine Anerkennungsurkunde des Marktes Tann. Weitere Glückwunschschreiben für den Hauptschul-Quali-Abschluss bekamen die Schüler Johannes Pieringer mit 1,72, Martin Hintermeilinger (1,77), Florian Burner (1,83), Christoph Altmann (1,88) und Dominik Hauner (1,95).

Mit dem 3. Platz in der Deutschen Meisterschaft in seiner Altersklasse sowie den 1. Platz im Paar-Wettbewerb bei den Bayerischen Meisterschaften setzte Maximilian Baumgartner seine Serie der Erfolge im Taekwondo fort. Für seine außerordentlich herausragenden Leistungen in dieser Kampfsportart erhielt er bereits 2010 und 2011 die Marktmedaille in Bronze, 2014 die Marktmedaille in Silber und 2016 die Anerkennungsurkunde des Marktes Tann. Auch in diesem Jahr überreichte ihm Bürgermeister Adi Fürstberger für die besondere Leistung die Anerkennungsurkunde des Markt Tann.

Die Marktmedaille in Bronze wurde für eine außergewöhnliche Leistung im sprachlichen Bereich verliehen. Das Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland hatte zum 19. Mal einen Sprachenwettbewerb ausgeschrieben aus dem der 15-jährige Tanner Erik Raps, der das Tassilo Gymnasium in Simbach am Inn besucht, als bester Schüler für Bayern ins Rennen ging. Beim Bundeswettbewerb in Bad Wildbach erreichte er in den Fremdsprachen Englisch und Französisch den 2. Platz und bekam als Preis ein Stipendium für ein einwöchiges ISLI-Intensivseminar („International Student Leadership Institute“) in Oberwesel am Rhein.


0 Kommentare