05.03.2019, 12:35 Uhr

435 Jahre Treue SPD ehrt 14 langjährige Mitglieder

Jubilare mit Ehrengästen (v. li.): J. Brunner, K. Jarisch, G. Loibl, I. Kuba, R. Jarisch, E. Kopp, G. Fuchsberger-Zirbs, T. Korter, M. Krautstorfer, S. Harreiter, A. Hindringer, B. Schulz, C. Flisek, M. Weilbacher, A. Winterer und J. Dupper. (Foto: Ivan Kuba)Jubilare mit Ehrengästen (v. li.): J. Brunner, K. Jarisch, G. Loibl, I. Kuba, R. Jarisch, E. Kopp, G. Fuchsberger-Zirbs, T. Korter, M. Krautstorfer, S. Harreiter, A. Hindringer, B. Schulz, C. Flisek, M. Weilbacher, A. Winterer und J. Dupper. (Foto: Ivan Kuba)

„Die Ehrung von langjährigen Mitgliedern ist stets was ganz besonderes; zeigt sich doch bei diesen Anlässen, was die politische DNA der SPD ist.“, so eröffnete der Stadtverbandsvorsitzende der Passauer SPD, Jürgen Dupper, den traditionellen Ehrungsabend. Für 10, 15, 25, 40 und gar 50 Jahre Zugehörigkeit zur ältesten deutschen Partei konnten diesmal Urkunden und Nadeln verliehen werden.

PASSAU Dupper verwies in diesem Zusammenhang auf den Beitrag den jede und jeder Einzelne zum Gelingen der sozialen Demokratie geleistet habe. „Viele der heute zu Ehrenden haben ihren ganz persönlichen Anteil am heutigen Wohlstand und an der guten Entwicklung unserer Stadt:“ Egal ob in Beruf, Ehrenamt, Familie oder Partei – die Jubilare hätten in außerordentlicher Weise ihre Frau und ihren Mann gestanden.

Der Landtagsabgeordnete Christian Flisek betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit der bevorstehenden Europawahlen. Gerade angesichts nationalistischer und europafeindlicher Kräfte sei es eine große Aufgabe der SPD mit Leidenschaft und Kompetenz für das „Friedens- und Wohlstandsprojekt Europa“ zu werben. Nicht zuletzt die regionale Wirtschaft sei auf ein funktionierendes Europa angewiesen. Bezirksrat Andreas Winterer freute sich über den neuen Fokus den die SPD auf soziale Themen legt: „Die Respektrente ist der richtige Weg!“, zeigte er sich überzeugt.

Geehrt wurden: Eva Schabl und Manuel Weilbacher (für 10 Jahre), Tobias Korter (15 Jahre), Gertraud Fuchsberger-Zirbs, Annemarie Hindringer, Renate und Kurt Jarisch (25 Jahre), Josef Brunner, Margarete Krautstorfer, Ivan Kuba, Günther Loibl und Bernd Schulz (40 Jahre).

Den Höhepunkt bildeten die beiden Ehrungen für 50 Jahre. Zum einen Sigmar Harreiter, der als gebürtiger Innstädter in früheren Jahren sehr aktiv bei den Jusos war und mittlerweile dem Ortsverein Grubweg angehört. Zum anderen Erich Kopp, der nicht nur Vorsitzender der Innstädter SPD war sondern auch im Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverband sowie dem TV Passau hoch aktiv war und ist.


0 Kommentare