02.08.2018, 16:00 Uhr

Kreisstraße Kasberg-Wegscheid: Ab 10. August rollt der Verkehr wieder

Zufrieden mit dem Ergebnis (v.l.): Bürgermeister Josef Lamperstorfer, Fritz Jakob, Stellvertreter des Landrats Raimund Kneidinger, Herbert Hebel, Fabian Rühl, Hermann Kern und Maximilian Auer. (Foto: Landratsamt Passau)Zufrieden mit dem Ergebnis (v.l.): Bürgermeister Josef Lamperstorfer, Fritz Jakob, Stellvertreter des Landrats Raimund Kneidinger, Herbert Hebel, Fabian Rühl, Hermann Kern und Maximilian Auer. (Foto: Landratsamt Passau)

Landkreis investiert rund 700.000 Euro in Abschnitt zwischen Kasberg und Wegscheid

WEGSCHEID/PASSAU. Die Sanierung eines gut ein Kilometer langen Abschnitts der Kreisstraße PA 44 zwischen Kasberg und Wegscheid steht kurz vor dem Abschluss. Der Stellvertreter des Landrats, Raimund Kneidinger hat der Baustelle einen Besuch abgestattet.

„Die Erneuerung der Asphaltdecke auf gut einem Kilometer und mehrere Flickasphaltierungen auf 1,2 Kilometern zwischen Wegscheid und Kasberg – für diese Maßnahmen hat der Landkreis Passau etwa 700.000 Euro investiert“, rechnete Herbert Hebel, Leiter der Kreisstraßenverwaltung, bei dem Ortstermin an der Baustelle vor. In knapp acht Wochen wurde die Asphaltdecke abgefräst und wieder eingebaut. Außerdem wurden am Straßen/Passauand die Granitborde erneuert und zum Teil Rasengittersteine zur Bankettbefestigung eingesetzt. Ebenfalls neu sind Teile der Straßenentwässerung, wie zum Beispiel die Einlaufschächte. Da nur ein Teil der Bestandsstraße abgefräst wurde und die neue endgültige Asphaltdecke etwas höher liegt als zuvor, wurden auch die Zufahrten und Bankette an die neue Höhe angepasst. In enger Abstimmung mit dem Markt Wegscheid, der Kreisstraßenverwaltung und der ausführenden Firma Bachl kann die Maßnahme zügig abgeschlossen werden. Am Freitag, 10. August soll die Strecke wieder befahrbar sein. Raimund Kneidinger dankte bei dem Termin Bürgermeister Josef Lamperstorfer, Maximilian Auer und Hermann Kern von der Kreisstraßenverwaltung sowie Fritz Jakob und Fabian Rühl von der Firma Bachl für die reibungslose Zusammenarbeit und die hervorragende Bauausführung. Kneidinger: „Der Landkreis Passau investiert auch in diesem Jahr wieder Millionen in den Bau und die Sanierung seiner Straßen und stärkt damit die regionale Infrastruktur weiter.“


0 Kommentare