13.07.2018, 13:00 Uhr

OB nimmt neuen Aufzug in Betrieb Rathaus Altes Zollamt ist ab sofort barrierefrei

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) bei der Besichtigung des neuen Aufzugs im Rathaus Altes Zollamt mit Baureferent Wolfgang Seiderer (von links), Architekt Michael Ebermann und Sabine Friedl vom Hochbauamt. (Foto: Stadt Passau)Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) bei der Besichtigung des neuen Aufzugs im Rathaus Altes Zollamt mit Baureferent Wolfgang Seiderer (von links), Architekt Michael Ebermann und Sabine Friedl vom Hochbauamt. (Foto: Stadt Passau)

Die Dienststellen im Rathaus Altes Zollamt sind jetzt barrierefrei erreichbar.

PASSAU Mit finanziellen Mitteln aus dem staatlichen Kommunalinvestitionsprogramm konnte ein Aufzug realisiert werden, der nun von Oberbürgermeister Jürgen Dupper seiner Bestimmung übergeben wurde.

„Ich bin sehr froh, dass wir nun auch im dritten zentralen Verwaltungsgebäude am Rathausplatz einen Aufzug haben. Grundsätzlich liegt uns Barrierefreiheit sehr am Herzen, allerdings sind entsprechende Maßnahmen an historischer Bausubstanz häufig kompliziert und kostspielig. Für die Umsetzung danke ich dem zuständigen Architekten, den beteiligten Firmen und den Verantwortlichen unseres Hochbauamts ebenso wie dem Bund für die finanzielle Unterstützung“, so das Stadtoberhaupt.

Der maschinenraumlose Seilaufzug hat eine Nennlast von 1.000 Kilogramm und kann bis zu 13 Personen befördern. Die Förderhöhe über die drei erschlossenen Etagen beträgt gut 13 Meter, die mit einer Geschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde überbrückt werden. Begonnen wurde mit dem Einbau im Dezember 2017. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 350.000 Euro, die Förderquote liegt bei etwa 60 Prozent. Untergebracht sind im Rathaus Altes Zollamt das Ausländeramt und Teile des Referats Bauwesen und Umwelt.


0 Kommentare