02.07.2018, 21:49 Uhr

Bürgermeisterin besucht Partnerstadt 25 Jahre Städtepartnerschaft Passau/Budweis

Bürgermeisterin Erika Träger (Mitte) gemeinsam mit Jaromír Talíř (links), Vizebürgermeister der Stadt Budweis, und Hubert Huber (rechts), Vorsitzender des Bundesverbandes Bildender Künstler Niederbayern. (Foto: Hana Bürgerová)Bürgermeisterin Erika Träger (Mitte) gemeinsam mit Jaromír Talíř (links), Vizebürgermeister der Stadt Budweis, und Hubert Huber (rechts), Vorsitzender des Bundesverbandes Bildender Künstler Niederbayern. (Foto: Hana Bürgerová)

Bürgermeisterin Erika Träger besuchte anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Passau/Budweis die tschechische Partnerstadt.

PASSAU In Budweis wurde die Delegation aus Passau von Vizebürgermeister Jaromír Talíř begrüßt. Dieser begleitete bereits vor 25 Jahren maßgeblich den Abschluss der Städtepartnerschaft.

Gerade in den letzten Jahren wurde der Austausch und die Zusammenarbeit mit Budweis weiter ausgebaut. Die Städtepartnerschaft ist unter anderem die Grundlage für verschiedene Kooperationsprojekte zwischen den beiden Stadttheatern. Neben dem regelmäßigen Austausch werden auch gegenseitige Kunstausstellungen organisiert. So wurden im Rathaus von Budweis schon verschiedene Ausstellungen von Künstlern aus der Region Passau gezeigt. Im Gegenzug wurden im Kulturmodell Bräugasse Werke von böhmischen Künstlern ausgestellt.

Aktuell wurde ein neues Projekt unter Beteiligung des Berufsverbandes „Bildender Künstler“ und der Kunstgrundschule Haidenhof gestartet. Zwei Schülergruppen aus Passau und Budweis fuhren zu einer gemeinsamen Kunstprojektwoche in ein böhmisches Landjugendheim. Die dort entstandenen Kunstwerke werden nun in beiden Städten ausgestellt.

Der Passauer Delegation gehörte neben Bürgermeisterin Erika Träger und Hubert Huber, dem Vorsitzenden des Bundesverbandes Bildender Künstler Niederbayern, auch die Rektorin der Kunstgrundschule Haidenhof, Bettina Stummer, sowie das Lehrerkollegium der Schule an.


0 Kommentare