16.05.2018, 16:00 Uhr

CSU-Stadtrat Georg Steiner sauer Großveranstaltung abgeblitzt – dabei ist jetzt alles anders


Stadtrat sauer: Wo ist das große Dom-Festival, das Chorwettbewerb scheitern ließ?

PASSAU Das wurmt den CSU-Stadtrat Georg Steiner jetzt aber gewaltig. Vor drei Jahren machte er bei der Stadtverwaltung den Vorstoß, man möge sich doch um die Ausrichtung des 10. Deutschen Chorwettbewerbs 2018 bemühen, eine renommierte Großveranstaltung mit rund 4.500 Beteiligten. Die Chancen für Passau standen damals gut, doch Steiner blitzte beim damaligen Kulturreferenten ab. Der Grund: das große 350-jährige Domjubiläum, das eine Vielzahl von Veranstaltungen mit sich bringen und daher alle Kräfte bündeln würde. Doch jetzt im Dom-Jubeljahr ist weit und breit kein riesen Veranstaltungsreigen rund um die Zwiebeltürme in der Passauer Altstadt in Sicht. Jetzt geht Steiner erneut in die Chor-Offensive, diesmal für 2022.

Weil Passau wegen des Dom-Jubiläums nicht wollte, ging der 10. Deutsche Chorwettbewerb dieser Tage mit großem Erfolg in Freiburg über die Bühne. Chance verpasst, denn die groß angekündigten Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Passauer Dom-Jubiläum finden nicht wirklich statt. Bis auf das Illuminations-Spektakel „Licht und Klang“, das vom 1. Juli bis 5. Oktober jeweils am Freitag um 22 Uhr an die Domfassade gestrahlt wird, gibt es bis dato keine größeren Rahmenveranstaltungen zu 350 Jahre barocker Dom, bei der sich die Stadt Passau logistisch und personell mächtig engagieren müsste.

Jetzt nimmt Stadtrat Steiner – übrigens selber Sänger im Heininger Kirchenchor – einen neuen Anlauf, stellte einen Antrag für den Kulturausschuss, dass sich die Stadt als Ausrichter für den Deutschen Chorwettbewerb 2022 bewerben solle, das Kulturreferat beauftragt werde, die Rahmenbedingungen dazu zu prüfen. „Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass Passau ein hervorragender Austragungsort für diesen Wettbewerb wäre“, sagt Steiner.

Und noch eins will er dann im Kulturausschuss wissen: Warum die geplanten Aktivitäten rund um das Domjubiläum 2018 offenbar ausfallen...? Wie gesagt, wurmt ihn doch gewaltig, dass eine echte Großveranstaltung für Passau am potemkinschen Domjubiläum gescheitert ist.


0 Kommentare